VfL Osnabrück: Girth bleibt bei Aufstieg

Vertragsklausel greift

xx

Bleibt dem VfL im Aufstiegsfall erhalten: Kiel-Leihgabe Benjamin Girth. ©Imago/pmk

Der VfL Osnabrück nimmt klar Kurs auf die 2.Bundesliga. Angesichts von neun Punkten Vorsprung auf den Relegationsrang laufen hinter den Kulissen bereits die Planungen für die kommende Spielzeit. Vor allem in der Offensive hat die sportliche Leitung um Benjamin Schmedes einige Baustellen zu schließen, laufen nicht nur die Verträge von Marcos Alvarez und Steffen Tigges aus. Auch die Zukunft der beiden Leih-Stürmer Luca Pfeiffer und Benjamin Girth war bislang offen.

Beim Holstein Kiel ausgeliehenen Girth gibt es nun allerdings Klarheit. Nach exklusiven Informationen von Liga-Drei.de wird Girth dem VfL nach aktuellem Stand erhalten bleiben. Bei der Winter-Ausleihe wurde eine Kaufverpflichtung vereinbart, die bei Aufstieg greift. Die Ablöse für Girth soll im unteren sechsstelligen Bereich liegen.

Von Thioune optimal eingesetzt

Der Torjäger, der in der vergangenen Saison beim SV Meppen 19 Tore erzielte, wurde nach seinem Sommer-Wechsel an die Förde nicht richtig glücklich. Kiels Trainer Tim Walter bevorzugt andere Spielertypen, sodass die Winter-Leihe nach Osnabrück vereinbart wurde.

Nach zehn Spielen hat Girth dort schon wieder viermal getroffen, steht fast immer in der Startelf und harmoniert gut mit seinen Nebenleuten wie Marcos Alvarez oder Etienne Amenyido. Das von Daniel Thioune nun meist aufgebotene 4-3-3 oder 3-4-3 spielt dem Strafraumstürmer optimal in die Karten. 

Mit dem VfL könnte der 27-Jährige nun einen erneuten Anlauf im Unterhaus nehmen. Damit es wirklich dazu kommt, kann er am Sonntag beim Spiel gegen die formstarke Eintracht aus Braunschweig wieder selbst beitragen.

Schon Mitglied bei Wettanbieter Interwetten? Jetzt alles zum Interwetten Gutscheincode erfahren und 2x 10€ Gratiswetten erhalten!