VfL Osnabrück: Sama-Wechsel perfekt

Einigung über Leihgeschäft erzielt

Stephen Sama mit den Fürther Fans

Leihe so gut wie perfekt: Stephen Sama kommt an die Bremer Brücke ©Imago/Zink

Update, 19:31 Uhr:
Die Lila-Weißen haben den Wechsel von Stephen Sama nun offiziell bestätigt. Wie angekündigt, wird der Defensiv-Spezialist bis zum Sommer auf Leihbasis an die Bremer Brücke wechseln.

Ursprünglicher Artikel von 16:57 Uhr:
Der VfL Osnabrück wird am Ende der Winter-Transferphase doch noch Verstärkung bekommen. Bereits heute morgen sickerte die Meldung durch, dass die Lila-Weißen Stephen Sama von Greuther Fürth ausleihen wollen. Dies bestätigte Samas Berater Joannis Koukoutrigas gegenüber Liga-Drei.de.

„Die Vereine haben sich geeinigt und auch Stephen hat sich mit Osnabrück geeinigt“, so Koukoutrigas. „Jetzt ist nur noch der Medizincheck zu absolvieren.“ Das Engagement des 24-Jährigen an der Bremer Brücke könnte dabei für alle Beteiligten eine gewinnbringende Aktion werden.

Drittliga-Erfahrung

Sama wurde in den Jugendteams des VfL Bochum, BVB sowie des FC Liverpool gut ausgebildet und bestritt 16 Spiele für die Jugendnationalmannschaften Deutschlands (U17 bis U20). Beim Übergang in den Herrenbereich geriet seine Karriere allerdings ins Stocken.

2014 schloss sich der gebürtige Kameruner dann Stuttgart II an und sammelte Drittliga-Erfahrung: In 47 Partien überzeugte er meist in der Innenverteidigung. Den Sprung in die erste Mannschaft der Schwaben schaffte er allerdings nicht vollends. Anfang des letzten Jahres folgte der Wechsel nach Fürth.

Für die Kleeblättler kam er allerdings nur in einer Begegnung zum Einsatz, in dieser Saison spielte er keine Rolle. In Osnabrück darf Sama jetzt auf Spielpraxis hoffen und könnte dabei die instabile Abwehr festigen. In den zwei Partien nach der Winterpause kassierte Osnabrück nämlich sieben Treffer. Und schließlich dürfte auch Greuther Fürth von der Leihe bis Saisonende profitieren, wenn Sama mit Matchpraxis gestärkt an den Ronhof zurückkehrt.