VfL Osnabrück: Vertrag mit Daniel Thioune verlängert

Trainer bleibt bis 2020

Daniel Thioune

Weiterhin Cheftrainer des VfL: Daniel Thioune. ©Imago/Kirchner Media

Daniel Thioune bleibt Chefcoach an der Bremer Brücke. Das gaben die Lila-Weißen am heutigen Freitagmittag auf Ihrer Homepage bekannt. Der 43-Jährige erhält einen Zweijahresvertrag. Weiterhin wird Merlin Polzin als Co-Trainer an der Seitenlinie stehen.

Gleiche Vorstellungen

Mit der Vertragsverlängerung des Gespanns setzt der VfL ein Zeichen. Seit acht Spielen ist Osnabrück bereits sieglos, zuletzt setzte es eine deutliche 0:5-Niederlage gegen Paderborn. „Auch wenn sich die Ergebnisse nach zwischenzeitlich guten Phasen nicht konstant eingestellt haben, bin ich mit der Arbeit von Daniel Thioune und Merlin Polzin äußerst zufrieden“, so Sportdirektor Benjamin Schmedes.

Thioune passe „mit seiner Idee von Fußball sehr gut“ ins VfL-Konzept, so Schmedes weiter. „Nun gilt es, die aktuelle Saison souverän zu Ende zu spielen und parallel mit Hochdruck die vor uns liegende Spielzeit zu planen.“ Keine Rolle spielen dabei gleich acht Spieler, die den Verein verlassen, wie die Lila-Weißen jüngst bekannt gaben.

Noch kein Konto bei 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!