VfL Osnabrück: Vertrag mit Konrad verlängert

Sven Köhler kommt von Lippstadt 08

Thomas Konrad vom VfL Osnabrück

Thomas Konrad verstärkte die Lila-Weißen im Winter. ©imago images/Osnapix

Thomas Konrad bleibt beim VfL Osnabrück. Durch die Anzahl seiner Startelfeinsätze wurde sein Vertrag automatisch verlängert Der Innenverteidiger kam im Winter von Regionalligist Viktoria Berlin an die Bremer Brücke und war seither ein sicherer Vertreter des Stamm-Abwehr-Duos Adam Susac und Maurice Trapp.

Verpflichtung nach Schiller-Aus

Konrad kam in sechs Partien zum Einsatz, spielte dabei fünfmal von Beginn an. Der 29-Jährige überzeugte dabei mit Ruhe und Zweikampfstärke, sodass der VfL ihn auch weiterhin halten möchte.

Seine Verpflichtung im vergangenen Januar war notwendig geworden, da Felix Schiller seine Karriere aus gesundheitlichen Gründen beenden musste. Trainer Daniel Thioune blieb damit hinter Susac und Trapp mit Tim Möller nur ein Perspektivspieler für die Innenverteidigung.

Leihe für Möller, Köhler kommt

Auf Grund der finanziellen Schieflage, in die Viktoria Berlin nach Absprung der chinesischen Investoren geraten war, durften einige namhafte Spieler den Klub verlassen. Konrad war erst wenige Monate zuvor von den Hauptstädtern verpflichtet worden, nachdem im Sommer den FC Vaduz verlassen hatte.

Außerdem teilte der Verein mit, dass Tim Möller zwei weitere Jahre bei den Lila-Weißen unter Vertrag bleibt. Klub und Spieler streben aber ein Leihgeschäft an, um dem Talent Spielpraxis zu verschaffen.

Daneben wurde mit Sven Köhler ein Neuzugang offiziell vorgestellt. Der 22-jährige Mittelfeldspieler kommt von Regionalligist Lippstadt 08, der den Transfer schon zuvor bekannt gemacht hatte.

Schon Mitglied beim Top Wettanbieter bet-at-home? Jetzt aktuellen bet-at-home Gutscheincode sichern & mit bis zu 100€ gratis Guthaben auf die 3.Liga wetten!