VfL Osnbrück: Steffen Tigges geht

Offensivmann wechselt zum BVB

Steffen Tigges vom VfL Osnabrück

Steffen Tigges zeigte eine gute Entwicklung in der laufenden Saison. ©Imago/Osnapix

Der VfL Osnabrück kann ab Sommer nicht mehr auf Talent Steffen Tigges zählen. Der 20-Jährige geht in die U23 von Borussia Dortmund. Bei der Zweitvertretung des BVB erhält das VfL-Eigengewächs einen Vertrag über zwei Jahre.

Zeit für neue Herausforderung

Trotz seines erst jungen Alters kommt Tigges schon auf 75 Partien in der 3. Liga. In der laufenden Saison waren 20, von denen er fünf von Beginn an bestritt.

„Ich bin dem VfL Osnabrück sehr dankbar, dass ich den Sprung in den Profifußball geschafft habe. Nach fast zehn Jahren in Lila-Weiß ist für mich der Zeitpunkt gekommen, eine neue Herausforderung anzunehmen. Ich danke allen, die mich auf meinem bisherigen Weg unterstützt haben, vor allem unseren fantastischen Fans, und gehe mit einem lachenden und einem weinenden Auge,“ erklärte der Offensivspieler.

Da der VfL wohl aufsteigen wird, was wie von uns berichtet einen Verbleib von Benjamin Girth bedeuten würde, wäre Tigges neben Leihspieler Luca Pfeiffer der einzige Feldspieler, der bislang als Abgang feststeht. Im Sommer hatte schon sein Bruder Leon den VfL Richtung Aachen verlassen.

Schon Mitglied bei Wettanbieter Interwetten? Jetzt alles zum Interwetten Gutscheincode erfahren und 2x 10€ Gratiswetten erhalten!