Vorschau auf 1. FC Magdeburg vs SC Paderborn

Analyse, Quoten & Tipp zum Spiel am 19.09.2017

Marius Sowislo (Magdeburg) im Duell mit Sebastian Schonlau (Paderborn). Doch wer gewinnt? Jetzt auf Magdeburg vs Paderborn wetten!

Kann der FCM mit Kapitän Marius Sowislo dem SCP die erste Saisonniederlage zufügen? ©Imago/pmk

Das Topspiel des 9. Spieltags steigt am Dienstag in Magdeburg, wenn die heimischen Elbstädter den SC Paderborn empfangen (Anstoß: 19 Uhr, live auf Telekom Sport). Während die Ost-Westfalen durch den siebten Sieg in Serie ihre Stellung an der Tabellenspitze untermauern konnten, gab es für den 1. FC Magdeburg am Wochenende einen Dämpfer.

Aktuelle Quoten zum Spiel

AnbieterPaderborn gewinntFortuna gewinnt 
888sport3.2011.00Jetzt wetten!
tipico1.605.50Jetzt wetten!
Sunmaker
1.705.60Jetzt wetten!

1.FC Magdeburg: Gute Erinnerungen an den SCP

Die Elf von Trainer Jens Härtel musste die knapp dreistündige Heimreise vom Auswärtsspiel in Zwickau mit der zweiten Saisonniederlage im Gepäck antreten. Bevor zum Abschluss der englischen Woche der VfR Aalen wartet, steht zuvor das Spitzenspiel gegen den Tabellenführer aus Paderborn an.

Dabei sprechen die bisherigen Duelle zwischen den beiden Teams klar für den FCM. In der Vorsaison gewann Magdeburg vor heimischer Kulisse mit 3:0, in Ostwestfalen trennte man sich im zurückliegenden Februar mit 1:1. Auch die beiden anderen Duelle in der Spielzeit 2001/02 entschieden die Elbstädter für sich.

Auch Christian Beck dürfte gute Erinnerungen an das letzte Heimspiel gegen den SCP haben, erzielte der Angreifer dabei seine ersten drei Treffer in der Vorsaison. Beck dürfte gegen Paderborn ebenso wieder in die Startelf rutschen, wie Tobias Schwede. Ob Härtel im defensiven Mittelfeld auf Dennis Erdmann setzt oder dem Duo Marius Sowislo und Björn Rother vertraut, bleibt abzuwarten.

SC Paderborn: Aufmerksam bis zum Ende?

Die traumhafte Serie des SCP hat auch nach dem 8. Spieltag weiterhin Bestand, konnte durch den Erfolg gegen Preußen Münster der siebte Ligasieg in Folge eingefahren werden. Mit 22 Zählern rangiert die Elf von Trainer Steffen Baumgart an der Tabellenspitze und stellte durch den Sieg gegen Münster einen neuen Startrekord auf.

Wenn man dem SCP derzeit eine Schwäche zusprechen kann, dann wäre es die defensive Anfälligkeit in der Fremde. Sieben der neun Gegentreffer fing sich die Paderborner Abwehr auf gegnerischem Geläuf, nur einmal blieb Leopold Zingerle, in der Vorsaison noch im Magdeburger Gehäuse, auswärts ohne Gegentor. Vor allem in den letzten 30 Spielminuten agiert Paderborn oftmals zu fahrlässig (fünf Gegentreffer).

Da kommt der Einsatz von Kapitän Christian Strohdiek, der seinen grippalen Infekt auskuriert hat, gerade rechtzeitig. Sebastian Wimmer muss seinen Platz in der Innenverteidigung somit räumen. Fraglich ist hingegen das Mitwirken von Liga-Topscorer Dennis Srbeny (drei Tore & acht Vorlagen), der gegen Münster eine Fußprellung erlitt. Als Ersatz steht Marlon Ritter als zweite Spitze neben Sven Michel bereit.

Aktuelle Wett Tipps

Magdeburg führt nicht nur die Heimtabelle an, drei von vier Ligaduellen gegen Paderborn konnte der FCM gewinnen.

Tipp: Magdeburg gewinnt. Höchste Quote: 2.30. Jetzt wetten!

Die beiden besten Offensiven treffen aufeinander. In 3 von 4 Auswärtsspielen des SCP sowie 2 von 3 Heimspielen des FCM trafen beide Teams.

Tipp: Beide Teams treffen. Höchste Quote: 1.70. Jetzt wetten!