Vorschau auf Osnabrück vs 1. FC Magdeburg

Aufstellung, Quoten & Tipp zum Spiel am 13.10.2017

Jules Reimerink und Nils Butzen im Duell. Jetzt auf Osnabrück gegen Magdeburg wetten

Fraglich: Kann der angeschlagene Jules Reimerink (l.) gegen Magdeburg auflaufen? ©Imago/Christian Schroedter

Mit neuem Trainer und damit frischem Elan will der VfL Osnabrück die Abstiegsränge verlassen und dafür bereits am Freitag (Anstoß: 19 Uhr, live auf Telekom Sport) gegen den Tabellenzweiten Magdeburg punkten. Der FCM reist mit dem Selbstvertrauen von drei Siegen in Folge an, weiß jedoch um die Schwierigkeit der Partie.

Aktuelle Quoten zum Spiel

AnbieterVfL gewinntFCM gewinnt 
888sport64€*48€*Jetzt wetten!
tipico32€*24€*Jetzt wetten!
Sunmaker
30€*22€*Jetzt wetten!
*bei 10€ Einsatz

VfL Osnabrück: Wundertüte an der Bremer Brücke

„Es gibt für das Spiel nur ein Ziel: Die Brücke muss beben“, sagte der neue VfL-Coach Daniel Thioune im Rahmen der Pressekonferenz im Hinblick auf die Partie gegen Magdeburg. Die Marschrichtung dürfte daher von Anfang an klar sein, Osnabrück wird von Minute eins mit hoher Lauf- sowie Einsatzbereitschaft agieren.

In welchem System und mit welchem Personal Thioune beginnen lässt, ist allerdings noch unklar. In der Länderspielpause gab es kein Testspiel, das auf die mögliche Formation schließen ließ. Der neue Trainer selbst hält sich zu der taktischen Ausrichtung gegen Magdeburg natürlich bedeckt.

Verbessern muss Osnabrück besonders das Auftreten in der zweiten Halbzeit. Erst vier Tore gelangen dem VfL nach dem Pausentee, keiner schoss weniger. Die elf kassierten Treffer sind der zweithöchste Wert nach den Würzburger Kickers. Ein positives Gefühl vermittelt den Osnabrückern allerdings der direkte Vergleich mit Magdeburg, denn von vier Duellen an der Bremer Brücke gewannen sie drei und spielten einmal unentschieden.

Fehlen werden weiterhin die langzeitverletzten Christian Bickel, Alexander Dercho, Konstantin Engel und Bastian Schulz. Zudem sind Jules Reimerink und Adam Susac angeschlagen. Nach seiner Gelbsperre zurückkehren wird hingegen Christian Groß. Wer letztendlich auf dem Platz stehen wird, ist noch offen, Thioune hatte bereits Überraschungen in der Aufstellung angekündigt.

1. FC Magdeburg: Stark in Hälfte zwei

Trainer Jens Härtel machte auf der Vorspieltags-PK keinen Hehl daraus, dass ihm der jüngste Trainerwechsel in Osnabrück Sorgen bereitet. „Uns erwartet eine hochmotivierte Mannschaft“, so der FCM-Coach im Vorfeld der Partie.

Dementsprechend demütig geht Magdeburg in die Partie, durch vier Siege in den letzten fünf Partien hat die Mannschaft jedoch nochmal gehörig Selbstvertrauen gesammelt. Kein Team holte in diesem Zeitraum mehr Punkte, nur Wehen Wiesbaden ist aufgrund des Torverhältnisses noch formstärker.

Der FCM ist das beste Team der zweiten Halbzeit, erzielte nach dem Pausentee bereits zehn Tore und bekam erst fünf Gegentreffer. Damit ist Magdeburg genau in dem Zeitraum gefährlich, in dem der VfL Osnabrück, wie oben ausgeführt, schwächelt.

Michel Niemeyer ist wieder im Training, laut Härtel bleibt sein Einsatz „eine Option“. Genauso sieht es bei Felix Lohkemper aus, auch er konnte bereits Einheiten absolvieren. Weiterhin fehlen wird hingegen Abwehrspieler Felix Schiller. Offen ist die Besetzung des zentralen Mittelfelds, hier streiten sich Björn Rother, Marius Sowislo, Dennis Erdmann und Andreas Ludwig um zwei Positionen.

Aktuelle Wett Tipps

Osnabrück bekommt im Schnitt 1,73 Treffer pro Partie, das ist nach Halle der zweithöchste Wert der Liga.

Tipp: Magdeburg trifft. Einsatz 10€. 12,80€. Jetzt wetten!

Magdeburg hat noch nie an der Bremer Brücke gewonnen.

Tipp: Osnabrück verliert nicht. Einsatz 10€. 15,50€. Jetzt wetten!