Vorschau auf Osnabrück vs VfR Aalen

Aufstellung, Quoten & Tipp zum Spiel am 17.11.2017

Rico Preißinger im Duell mit Jules Reimerink. Jetzt auf die Partie Osnabrück gegen Aalen wetten

Den letzten Vergleich gewann Osnabrück am 34. Spieltag der vergangenen Saison mit 1:0. ©Imago/Osnapix

Zwei Wochen quälende Länderspielpause sind vorbei und auch in der dritten Liga wird am Freitag (Anstoß: 19 Uhr, live auf Telekom Sport) wieder gekickt, wenn der VfL Osnabrück den VfR Aalen an der Bremer Brücke zum Flutlichtduell erwartet. Vor allem der VfR ist nach den jüngsten Ergebnissen im Aufwind, sollte die Bilanz gegen Osnabrück bei der Spielvorbereitung allerdings ausklammern.

Aktuelle Quoten zum Spiel

[table “325” not found /]

VfL Osnabrück: Gelingt der nächste klare Heimsieg?

In den vergangenen zwei Wochen hatte der frisch gebackene VfL-Chefcoach Daniel Thioune viel Zeit, seine Mannschaft auf die kommende Partie gegen Aalen vorzubereiten. Auf dem Plan stand dabei sicherlich auch die Aufarbeitung der 0:3-Niederlage im letzten Spiel vor der Länderspielpause in Paderborn.

Nichtsdestotrotz zeigt die Formkurve der Osnabrücker momentan nach oben, was besonders am letzten Heimspiel festzumachen ist. Dies gewannen Alvarez und Co. mit 4:0 gegen Zwickau und überzeugten dabei auf ganzer Linie.

Aufgrund der jüngsten Erfolge des VfR mahnte Thioune allerdings auf der Vorspieltags-PK zur Vorsicht und richtete einen Appell an seine Mannschaft. „Wir sind gewarnt, haben Respekt vor dem Gegner, sind aber gewappnet. Besonders die Heimspiele wollen wir unbedingt gewinnen“, so der Osnabrücker Fußballlehrer.

Fraglich ist Emmanuel Iyoha, der zu Beginn der Trainingswoche verletzungsbedingt ausfiel. Ebenfalls nicht mit auf dem Platz standen Steffen Tigges und Kamer Krasniqi, die mit ihren jeweiligen U-Nationalmannschaften unterwegs waren. Sie sind jedoch gegen Aalen einsatzfähig. Marcos Alvarez sieht sich selbst noch nicht bei 100 Prozent, wird allerdings wohl wieder als Sturmspitze beginnen.

VfR Aalen: Bremer Brücke diesmal eine Reise wert?

Nach zwei Heimsiegen in Folge sind die Kicker von der Ostalb wieder auf dem Damm. Dem 1:0 über Bremen II folgte bekanntermaßen ein 3:1-Erfolg gegen Carl Zeiss Jena, weshalb sich der VfR in der Tabelle von der Abstiegszone wieder absetzen konnte.

Auswärts drei Punkte nachzulegen dürfte für die Mannschaft von Trainer Peter Vollmann allerdings nicht so einfach werden, denn von sieben Spielen auf fremdem Platz gewannen sie nur eins. Schuld daran ist größtenteils die Leistung in der zweiten Hälfte. Während Aalen nämlich zuhause nach der Pause satte zwölf Tore erzielte, gab es auswärts in den zweiten 45 Minuten erst einen Treffer.

... gleich mit dem Bus am Stadion vorbeifahren (Peter Vollmann)

Überwinden müssen die Aalener im Duell gegen Osnabrück auch die Schwäche im direkten Vergleich, denn von sechs Spielen gegen den VfL gewannen sie lediglich eins und an der Bremer Brücke noch nie. Auf das Stadion der Osnabrücker angesprochen, sprach Vollmann vor der Partie von einer „emotionalen Kampfstätte“. Wenn sich seine Mannschaft dort nicht auf die Zweikämpfe einlässt, könne Aalen „gleich mit dem Bus am Stadion vorbeifahren“.

Maximilian Welzmüller sowie Thorsten Schulz sind wieder fit und können am Freitag voraussichtlich mitwirken. Fraglich ist hingegen Matthias Morys, sein Einsatz entscheidet sich wohl erst kurzfristig. Kann er nicht auflaufen, beginnt voraussichtlich Luca Schnellbacher neben dem Ex-Osnabrücker Gerrit Wegkamp im Sturm. Nicht zur Verfügung stehen verletzungsbedingt weiterhin Robert Müller und Daniel Stanese.

Aktuelle Wett Tipps

Osnabrück gewann das letzte Heimspiel souverän mit 4:0 und hat zu Hause noch nie gegen Aalen verloren.

Tipp: Der VfL verliert nicht. Einsatz 10€. Gewinn 13€. Jetzt wetten & Gewinn verdoppeln (26€)!

In den letzten vier Spielen Osnabrücks gab es im Schnitt 2,75 Tore pro Partie, bei Aalen waren es durchschnittlich drei Treffer pro Begegnung.

Tipp: Es fällt mehr als ein Tor. Einsatz 10€. Gewinn 13,50€. Jetzt wetten & Gewinn verdoppeln (27€)!