MSV Duisburg: Grlic schließt Neuzugänge aus

Wolze und Bröker sind wieder zurück

Ivica Grlic, Sportdirektor des MSV Duisburg.

Sportdirektor Ivica Grlic will in diesem Winter nicht mehr auf dem Transfermarkt tätig werden. ©Imago

Die ruhige Zeit hat für die meisten Drittligisten ein Ende, jetzt beginnt die Vorbereitung auf die Rückrunde, die am 28. Januar startet. Auch der MSV Duisburg nimmt am heutigen Dienstag das Training wieder auf. Wahrscheinlich sogar mit dem vollständigen Kader, denn mit Kevin Wolze und Thomas Bröker dürften zwei Langzeitverletzte wieder auf dem Rasen stehen.

Wir vertrauen unserem Kader. (Ivica Grlic)

Vermutlich ist auch die entspannte Personalsituation ein Grund dafür, dass Sportdirektor Ivica Grlic in diesem Winter keine Neuzugänge an die Wedau holen möchte. Auf reviersport.de sagte Grlic: „Wir vertrauen unserem Kader.“ Klingt nach einem klaren Bekenntnis zur eigenen Mannschaft, die als Spitzenreiter in die Rückrunde starten wird.

Hartes Auftaktprogramm

Die „Zebras“ werden dabei gleich nach der Winterpause gefordert sein: Zunächst müssen sie bei den wiedererstarkten Paderbornern antreten, dann kommt der momentane Tabellen-Dritte Osnabrück nach Duisburg und eine Woche darauf wartet das nächste Heimspiel gegen Münster. 

Die Rückrunde wird noch dramatischer. (Zlatko Janjic)

Stürmer Zlatko Janjic weiß um die Schwere der Aufgaben, er sagte auf der offiziellen MSV-Vereinshomepage: „Wir sind Tabellenführer – von der Platzierung geht es nicht besser. Aber ich glaube, dass die Rückrunde noch dramatischer wird. (…) Um so wichtiger, dass wir noch zulegen und immer wieder unsere Leistung abrufen.“