1. FC Saarbrücken bindet Sebastian Jacob

Vertrag bis 2022

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Donnerstag, 25.06.2020 | 16:40
Sebastian Jacob beim 1. FC Saarbrücken

Eifrig am Ball: FCS-Torjäger Sebastian Jacob. ©Imago images/Jan Huebner

Nun ist alles in trockenen Tüchern: Aufsteiger Saarbücken kann auch in der kommenden Saison mit Torjäger Sebastian Jacob planen. Der Angreifer sowie der Verein einigten sich auf eine Vertragsverlängerung bis 2022.

Stabile Leistungen

Jacob erzielte in der Saison 2019/20 17 Treffer in 19 Partien, bereitete außerdem fünf weitere Tore vor. Beeindruckend ist seine Konstanz: Bereits in der vorherigen Spielzeit netzte Jacob 17 Mal ein. Ein Grund für die herausragenden Leistungen ist wohl auch der Identifikationsfaktor.

„Als geborener Saarbrücker und Saarländer, ist der FCS für mich ein ganz besonderer Verein“, sagt Jacob selbst. Bereits in der Jugend trug er das FCS-Trikot, ehe er zum 1. FC Kaiserslautern abwanderte. Dort machte er bereits 2013/14 mit elf Treffern in der zweiten Mannschaft Werbung für sich und schaffte es ein Jahr später in den Zweitliga-Kader der Profis.

über die Verlängerung
„ Ein klares Statement zum Verein. ”
Marcus Mann

24 Partien in der 2. Bundesliga stehen in der Vita Jacobs, der jedoch langfristig bei den Roten Teufeln keine Einsatzchancen mehr erhielt. Die Rückkehr nach Saabrücken und eingangs erwähnte Entwicklung waren die Folge. Dies blieb auch andernorts nicht unentdeckt.

„Wir freuen uns außerordentlich, dass wir Sebastian weiter an den 1. FC Saarbrücken binden konnten, denn durch seine sehr guten Leistungen in den vergangenen zweieinhalb Jahren hat er Begehrlichkeiten bei anderen Vereinen geweckt“, so der Sportliche Leiter Marcus Mann, der die Bedeutung der Vertragsverlängerung nochmal hervorhebt: „Umso mehr ist seine Entscheidung für die Blau-Schwarzen ein klares Statement zum Verein und auch eine Botschaft an das Umfeld, dass wir uns nicht auf dem bisher Erreichten ausruhen wollen.“