1. FC Saarbrücken holt Theißen

Reaktion auf Castelluci-Verletzung

Autor: Simon Thijs Veröffentlicht: Donnerstag, 07.01.2021 | 10:37
Jannick Theißen bei Fortuna Düsseldorf

Jannick Theißen wechselt im zweiten Anlauf zum FCS. ©Imago images/Duenhoelter Sportpressefoto

Der 1. FC Saarbrücken hat erneut auf dem Winter-Transfermarkt zugeschlagen und in Jannick Theißen einen Keeper geholt. Der am heutigen Tag 23 gewordene Schlussmann erhält einen Vertrag bis Saisonende. Schon im Sommer hatte Theißen ein Probetraining im Saarland absolviert, hatte sich dann aber für einen Wechsel in die U23 von Schalke 04 entschieden.

Mit dem Transfer reagiert der FCS auf die Verletzung von Ersatztorwart Ramon Castelluci. „Aufgrund der Verletzung von Ramon sahen wir die Notwendigkeit zusätzlich noch einen guten Torwart zu verpflichten, der neben einem sehr guten Torwartspiel auch unter die U23-Regelung fällt. Darüber hinaus durften wir uns in der Saisonvorbereitung bereits ein Bild von Jannick machen“, erklärt Sportdirektor Jürgen Luginger.

U23-Regel weiter im Fokus

Die U23-Regel war schon im Sommer Thema beim Aufsteiger, der dachte, sie unter anderem mit Marin Sverko erfüllen zu können. Dieser fällt jedoch womöglich doch nicht unter die Quote, wie aber erst im Laufe der Saison festgestellt wurde. Der DFB prüft den Status der Abwehrspielers noch.

Umso wichtiger ist es, dass mit Theißen nun ein Spieler im passenden Alter auf der Bank sitzt, der zudem die Erfahrung hat, Stammkeeper Daniel Batz im Notfall adäquat ersetzen zu können. In 44 Regionalliga-Spielen für die U23 von Fortuna Düsseldorf, Rot-Weiss Erfurt und die Reserve von Schalke 04 hat der gebürtige Aachener seine Qualitäten schon zeigen können. In der laufenden Saison war er meist erste Wahl im Tor der jungen „Knappen“.