1. FC Saarbrücken: Thoelke-Verpflichtung fix

Schorch nach Wuppertal

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Dienstag, 12.01.2021 | 15:23
Lukas Kwasniok beim 1. FC Saarbrücken

Lukas Kwasniok gefällt Thoelkes Probetraining. ©Imago images/Jan Huebner

Update (15:20 Uhr):
Bjarne Thoelke läuft künftig für den 1. FC Saarbrücken auf. Der FCS gab die Verpflichtung auf seinem Twitter-Kanal bekannt.

Update 13:30 Uhr:
Die Hinweise auf eine baldige Unterschrift von Bjarne Thoelke verdichten sich: Mit Christopher Schorch hat nämlich ein nicht mehr eingeplanter Innenverteidiger seinen Vertrag beim 1. FC Saarbrücken aufgelöst. Der 31-Jährige schließt sich Wuppertaler SV in der Regionalliga West an.

Der ursprüngliche Artikel von 8:30 Uhr:
Die Abwehr soll verstärkt werden beim 1. FC Saarbrücken und dafür stellt sich seit geraumer Zeit Bjarne Thoelke vor. Der großgewachsene Defensivspieler heimste bereits Lob von FCS-Trainer Lukas Kwasniok ein, was als positives Zeichen für eine Verpflichtung gesehen werden konnte.

Sportdirektor Jürgen Luginger wird jetzt in der Bild (Ausgabe vom 12. Januar 2021) noch deutlicher: „Ich hoffe, dass wir bald Vollzug melden können. Er würde uns weiter bringen“, so Luginger über Thoelke.

Keine Anfragen

Gerade bei einem Rückblick auf die letzten Spiele ist eine Defensiv-Verstärkung nötig. Zehn Gegentore kassierten die Saarländer in den letzten vier Spielen. Zuletzt bildeten Boné Uaferro und Steven Zellner die Innenverteidigung, wobei festgehalten werden muss, dass ihnen gegen Meppen eine ordentliche Partie gelang.

Generell wissen auch die aktuellen Abwehrmänner zu verteidigen. Dreimal hielt der FCS in der Hinrunde die Null. Zellner war dabei gesetzt, neben ihm agierte Marin Sverko oder Anthony Barylla. Sverko ist aktuell verletzt, Barylla als Außenverteidiger gefordert, während durch die Demission Christopher Schorchs noch eine Option weniger besteht.

Letzter muss sich wohl gedulden. „Bislang hat sich noch niemand gemeldet“, so Luginger über die aussortieren Spieler.