1. FC Saarbrücken verpflichtet Maurice Deville

Offensivmann erhält Zweijahresvertrag

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Montag, 20.07.2020 | 12:45
Maurice Deville beim SV Waldhof Mannheim

Deville in Jubelpose: Vier Tore und fünf Vorlagen lieferte er zuletzt beim SV Waldhof Mannheim. ©Imago images/MaBoSport

Nachdem der 1. FC Saarbrücken am heutigen Montag die Verpflichtung von Minos Gouras bestätigte, folgt nun direkt der nächste Transfer: Wie der Aufsteiger vermeldet, wechselt Maurice Deville zu den Blau-Schwarzen. Er erhält einen Zweijahresvertrag.

Überzeugend

„Ich freue mich sehr darauf, wieder für den 1. FC Saarbrücken aufzulaufen“, so Deville, der bereits 2013 von der SV Elversberg nach Saarbrücken wechselte, den Verein allerdings bereits ein Jahr wieder verließ. „Seit meiner ersten Phase beim FCS, die leider etwas unglücklich verlaufen ist, habe ich ein Auge auf den Verein. Mein Antrieb ist es zu zeigen, dass wir als Team zu Recht in der 3. Liga spielen und wir wollen für die eine oder andere Überraschung sorgen. Ich freu mich heute altbekannte Gesichter wiederzusehen und mit ihnen in die neue Saison zu starten.“

Zuletzt stand Deville für den SV Waldhof Mannheim auf dem Platz und überzeugte dabei auf dem rechten Flügel. Als Stammspieler war er bis zu seiner Verletzung nicht wegzudenken, lieferte vier Tore und fünf Vorlagen in 29 Partien. Interessant: Deville kann wie die beiden vorherigen FCS-Verpflichtungen Nicklas Shipnoski und Minos Gouras vor allem auf den Außenbahnen wirbeln, ist aber auch zentral in der Offensive einsetzbar.