Carl Zeiss Jena hat Interesse an Heinrich

Flügelspieler wäre ablösefrei

Moritz Heinrich im Trikot von Preußen Münster

Moritz Heinrich kann auf Interesse von Drittligisten zählen. ©Imago images/Noah Wedel

Auf der Suche nach Verstärkungen hat FCC-Trainer Lukas Kwasniok bereits angekündigt, mehrheitlich junge Spieler ins Auge zu fassen und nur zwei erfahrene holen zu wollen. Zu den jungen, hungrigen Spieler auf der Liste von Carl Zeiss Jena gehört nach Informationen von Liga-Drei.de auch Moritz Heinrich. Der Außenbahnspieler von Preußen Münster bekommt in Westfalen keinen neuen Vertrag und ist ablösefrei.

Bei Preußen oft von der Bank

Als schneller Außenstürmer mit Stärken im Eins-gegen-Eins könnte der Rechtsfuß den zu Ingolstadt wechselnden Maximiliam Wolfram ersetzen. Sogar an Stelle des ebenfalls scheidenden Manfred Starke könnte er als hängende Spitze agieren. Gegen den Halleschen FC machte er zum Beispiel am 36. Spieltag ein sehr ordentliches Spiel als zweite Spitze.

An den Kernbergen hätte er also durchaus Chancen auf viel Spielzeit. Einsätze bekam der 21-Jährige zwar auch bei den Adler-Trägern viele, 18 waren es in dieser, 23 in der vorherigen Saison. Doch nur insgesamt 21-mal durfte er in der Startelf stehen in seinen zwei Preußen-Jahren. 

Selten konnte er sein Potential so zur Gänze entfalten, das er in der U19 des TSV 1860 München in der Spielzeit 2015/16 einst durch 19 Tore und 11 Assists eindrucksvoll nachgewiesen hatte.

Bei den „Löwen“ durfte Heinrich aber dann nur noch in der U23 ran, damals in der Regionalliga am Start. Dort war er Stammspieler, sodass Preußen Münster auf ihn aufmerksam wurde.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!