Carl Zeiss Jena holt Mickels und Sulu

Verstärkung für Sturm und Abwehr

Autor: Simon Thijs Veröffentlicht: Donnerstag, 30.01.2020 | 17:56
Heiko Scholz und Joy Lance Mickels bei Wacker Nordhausen

Joy-Lance Mickels (r.) soll den FCC zum Klassenerhalt schießen. ©Imago images/Picture Point LE

Update:
Nach der Verpflichtung von Joy-Lance Mickels gab der FCC auch den Transfer von Abwehrmann Aytac Sulu bekannt. Der Ex-Leitwolf von Darmstadt 98 erhält einen Vertrag bis Saisonende. „Aytac Sulu hatte in Darmstadt eine beeindruckende Leistungsbilanz, war dort langjähriger Leistungsträger und gleichzeitig eine absolute Führungspersönlichkeit. Er ist ein robuster Spieler, bringt Mentalität und viel Erfahrung mit, kennt Abstiegskampf und ist einer, von dem wir uns versprechen, dass er unserer Mannschaft mit dieser Erfahrung helfen und Stabilität geben wird“, so FCC-Trainer Rico Schmitt.

Ursprünglicher Artikel:
Carl Zeiss Jena hat mit Joy-Lance Mickels noch einen Neuzugang präsentiert bevor morgen das Transferfenster schließt. Der Stürmer war zuletzt beim insolventen Regionalligisten Wacker Nordhausen unter Vertrag.

Sofort spielen kann Mickels jedoch nicht, denn er laboriert noch an einem Muskelfaserriss, den er sich in einem Testspiel von Dynamo Dresden zugezogen hatte. Bei der SGD hatte er vorgespielt, weil sein Nordhausener Trainer Heiko Scholz dort inzwischen Teil des Trainergespanns ist.

Bruderduell im März

„Joy-Lance Mickels ist ein robuster und schneller Spieler, der in Nordhausen einer der Leistungsträger war. Nun wird es darauf ankommen, dass wir ihn schnell in die Mannschaft integrieren und dabei unterstützen, die Fähigkeiten, die er mitbringt, auch in der 3. Liga einzubringen.“, sagte Trainer Rico Schmitt zu seinem neuesten Schüler.

Mickels, dessen Bruder Leroy-Jacques beim MSV Duisburg die Drittliga-Tabelle vom anderen Ende anschaut, hatte vor dem Winter in zehn Spielen der Regionalliga Nordost fünf Tore erzielt. In den beiden Spielzeiten zuvor sammelte er insgesamt 13 Tore und 17 Assists für Wacker.

Zum Aufeinandertreffen mit dem Bruder kommt es am 18. März, bis dahin dürfte die Muskelverletzung beim 25-Jährigen Siegburger auch ausgeheilt sein.

Neben Mickels soll offenbar noch ein Zugang für die Defensive kommen. Wie die „Bild“ heute berichtete, kommt Aytac Sulu ebenfalls zum FCC. Der langjährige Abwehrchef von Darmstadt 98 war zuletzt in der Türkei aktiv, seit Anfang Januar ist der 34-Jährige aber vereinslos.

Schon Mitglied bei Wettanbieter Bet3000? Jetzt aktuelle Bet3000 Erfahrungen lesen & bis zu 150€ gratis Guthaben für deine Wette sichern!