Carl Zeiss Jena: Kühne bleibt, Eismann geht

Defensiv-Allrounder geht nach sieben Jahren

Sören Eismann (l.) und Matthias Kühne auf der Bank.

Die Wege trennen sich: Sören Eismann (l.) und Matthias Kühne werden nicht mehr in Jena aufeinandertreffen. ©imago images/Karina Hessland

Carl Zeiss Jena hat am Donnerstag zwei Personalien auf einen Schlag verkündet. Während der im Sommer auslaufende Vertrag von Matthias Kühne um ein Jahr verlängert wurde, wird Sören Eismann künftig nicht mehr im „Paradies“ auflaufen. Der noch bis 2020 gültige Vertrag mit dem Defensiv-Allrounder wurde aufgelöst.

„Sören Eismann war viele Jahre für den FCC am Ball und wichtiger Bestandteil der ersten Mannschaft. Das ist eine lange Zeit und zeigt, wie hoch seine Identifikation mit dem FCC ist. Der Aufstieg in die 3. Liga wird immer auch mit seinem Namen verbunden bleiben. Wir wünschen ihm für die Zukunft alles Gute, natürlich Gesundheit und viel Erfolg“, so Geschäftsführer Chris Förster zum Abgang von Eismann.

Aufstieg in die 3. Liga als Highlight

Der 30-Jährige schloss sich dem FCC im Sommer 2013 an und stieg mit dem Klub 2017 in die 3. Liga auf. Insgesamt bestritt der 30-Jährige 194 Pflichtspiele für Jena, in denen er 15 Treffer erzielte und zehn weitere vorbereitete.

In ein viertes Jahr in Jena geht es hingegen für Kühne. Der Rechtsverteidiger zog sich in der Schlussphase der abgelaufenen Saison einen Kreuzbandriss zu und wird demzufolge die Sommervorbereitung und den Ligastart verpassen.

Kühne vom Verletzungspech verfolgt

„Das war gleich nach Bekanntwerden der Verletzung unsere erste Reaktion, dass wir ihm einen Vertrag für die neue Saison anbieten wollen. Und das lösen wir auch ein, weil Matze diese Wertschätzung verdient hat. Er war auf dem Platz und auch daneben ein wichtiger Spieler, und wir trauen ihm diese Rolle auch nach der schweren Verletzung wieder zu“, so Förster.

Kühne wurde bereits vor seiner Verletzung immer wieder von Verletzungen geplagt, nach zehn Einsätzen in der Saison 2017/18 absolvierte er in der gerade beendeten Runde 13 Partien. Mit Tim Kircher vom KSC verpflichtete Jena bereits einen Rechtsverteidiger auf Leihbasis für die kommende Spielzeit.

Schon Mitglied beim Top Wettanbieter Unibet? Jetzt aktuelle Unibet Erfahrungen lesen & bis zu 100€ gratis Guthaben für deine Wette sichern!