Carl Zeiss Jena: Kwasniok stützt Sarr

Eigentore haben keine "negativen Auswirkungen"

Marian Sarr enttäuscht nach dem 1:2 gegen Ingolstadt

Große Enttäuschung herrschte bei Marian Sarr nach dem zweiten Gegentreffer. ©Imago images/Christoph Worsch

Nach dem Spiel gab es Applaus: Für die gesamte Mannschaft des FCC nach einer ordentlichen Vorstellung zum Saisonauftakt und auch für Marian Sarr, dem die Ovationen als Aufmunterung dienen sollten. Mit zwei Eigentoren sorgte er für die einzigen beiden Gegentreffer und besiegelte damit die Niederlage gegen den FC Ingolstadt.

Ein denkbar bitterer Start für den Neuzugang, den Trainer Lukas Kwasniok nach dem Spiel aber gleich wieder aufbaute. „Was soll der Junge machen? Er hat alles in allem nach ganz langer Zeit einfach ein gutes Spiel gemacht und zwei so unglückliche Situationen – natürlich werde ich ihn aufbauen, genauso wie die anderen Jungs auch“, so der Trainer nach dem Spiel bei MagentaSport. „Aber er muss sich bei mir definitiv keine Gedanken machen, dass das für ihn negative Auswirkungen hat.“

Harmonie auf dem Feld

Verständlich ist diese Reaktion auf jeden Fall. So machte Sarr ein solides erstes Spiel für den FCC, setzte die Vorgaben von Trainer Kwasniok nach einem geordneten Spielaufbau mit Ruhe um. Das Zentrum hielt er zusammen mit dem erfahrenen Nico Hammann dicht, wobei das Zusammenspiel zwischen den beiden Akteuren trotz des frühen Zeitpunkts in der Saison bereits anständig funktionierte.

Auch aufgrund dessen fand Ingolstadt nur selten den Weg zum gegnerischen Gehäuse und erspielte sich während des gesamten Spiels keine nennenswerte Großchance. Ein probates Mittel sind in so einem Fall allerdings Standards und aus zwei solcher Situationen resultierten letztlich auch die Gegentore für Jena.

Die Kwasniok-Truppe muss sich nun erst einmal schütteln, bevor es am kommenden Samstag in Münster für sie weitergeht. Die Vorzeichen sind aufgrund der Leistung gegen Ingolstadt, aber auch hinsichtlich der jüngsten Historie positiv: In den vier Spielen gegen Münster seit dem Aufstieg 2017 hat Jena gegen den SCP nicht verloren.

Schon Mitglied bei Wettanbieter betfair? Jetzt exklusiven betfair Bonus sichern & bis zu 100€ gratis Guthaben für deine Wette sichern!