Carl Zeiss Jena löst Vertrag mit Sucsuz auf

Flügelspieler wohl zu Fatih Karagümrük

Firat Sucsuz beim FCC

Firat Sucsuz kam in dieser Saison auf zehn Einsätze von Beginn an. ©Imago/Bild13

Update (15.1.19):
Nach Informationen des türkischen Portals superhaber wechsel Sucsuz zum türkischen Drittligisten Fatih Karagümrük.

Ursprünglicher Artikel:
Firat Sucsuz wird in der Rückrunde nicht mehr für Carl Zeiss Jena auflaufen. Wie der Verein heute über Twitter bekannt gab, wurde der Vertrag mit dem Flügelspieler in beidseitigem Einvernehmen aufgelöst. Sucsuz wechselt zu einem nicht genannten Verein im Ausland.

„Ich bin auf den Club zugegangen und habe um die Vertragsauflösung gebeten. Mir liegt ein Angebot aus dem Ausland vor, das für mich sehr reizvoll und eine echte Chance ist. Und diese möchte ich ergreifen“, wird der Spieler in der Mitteilung des Klubs zitiert.

Kommt doch noch ein Neuer?

Geschäftsführer Chris Förster verabschiedete den 22-Jährigen mit den Worten: „Mit Firat verlässt uns einer der Aufstiegshelden. Sein Tor im Aufstiegshinspiel bei Viktoria Köln wird hier in Jena keiner vergessen. Er ist ein tadelloser Sportsmann – auf und neben dem Platz.“

Nachdem der Vertrag mit Kevin Pannewitz bereits außerordentlich gekündigt worden war und sich James-Kevin Nahr womöglich einem Luxemburger Klub anschließt, wird also ein dritter Platz im Kader von Lukas Kwasniok frei.

Ob der eher ungeplante Abschied von Sucsuz etwas daran ändert, dass der FCC im Winter keine Spieler hinzu holen, sondern nur abgeben will, wird sich nun zeigen. Bis zum 31.01. bleibt das Transferfenster offen. Bis dahin haben die Thüringer mit der Partie gegen Preußen Münster bereits das erste Spiel der Rest-Saison hinter sich.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!