Carl Zeiss Jena: Raphael Koczor erhält Sperre

3 Spiele nach Tätlichkeit

Jenas Raphael Koczor auf dem Weg zur Ersatzbank.

Hat sich aufgrund seiner Tätlichkeit nach Spielende eine Sperre eingehandelt: Raphael Koczor. @Imago/Christoph Worsch

Carl Zeiss Jena muss für drei Spiele auf Ersatztorhüter Raphael Koczor verzichten. Der DFB sperrte ihn für diese Dauer, da er sich nach Spielende am vergangenen Samstag zu einer Tätlichkeit hinreißen ließ. Die Verantwortlichen von Carl Zeiss können Einspruch gegen die Entscheidung einlegen.

Faustschlag von Koczor

Nach Abpfiff der Partie beim FC Energie Cottbus gab es reichlich Tumulte zwischen beiden Teams. Dabei kam es zu einem Faustschlag von Raphael Koczor gegen Energies Linksverteidiger Lasse Schlüter. Koczor lieferte sich erst ein Wortgefecht mit Cottbus-Trainer „Pele“ Wollitz und wurde daraufhin von Schlüter an seiner Schulter gestoßen.

Nun zog der DFB aus der Sichtung der TV-Bilder seine Konsequenzen und sperrte Koczor für die nächsten drei Liga-Spiele. In diesen wird dann der 19-jährige Nachwuchskeeper Lukas Sedlak als Ersatzmann für Stammkeeper Jo Coppens auf der Bank Platz nehmen.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!