Carl Zeiss Jena: Starke moniert letzten Pass

Hoffnung auf Julian Günther-Schmidt

Manfred Starke von Carl Zeiss Jena

Mit fünf Saisontoren einer der gefährlichsten FCC-Stürmer: Manfred Starke. ©Imago/Picture Point

Carl Zeiss Jena ist seit fünf Spielen ungeschlagen, dennoch konnte der FCC in dieser Zeit die Abstiegsränge nicht verlassen. Mangelnde Torgefahr verhinderte eine größere Punktausbeute. Zuletzt holten die Thüringer vier Unentschieden in Serie, schossen dabei aber nur ein Tor. Angreifer Manfred Starke sieht sein Team in den finalen Aktionen einfach nicht zwingend genug.

„Wir haben unsere Szenen in jedem Spiel, aber es fehlt der letzte Pass, die letzte Idee oder wir treffen oft die falsche Entscheidung,“ beschrieb der Stürmer das Problem in der Bild-Zeitung (Ausgabe vom 14.02.2019).

Kwasniok mit alternativen Lösungen

Angesichts der Gegner, die Jena im neuen Jahr bereits hatte, kann man mit der Punktausbeute jedoch zufrieden sein. Schließlich hätte man an den Kernbergen wohl in der Winterpause drei Punkte aus den Spielen gegen Münster, Halle und Karlsruhe ohne weiteres unterschrieben.

Vor allem defensiv stimmte es dabei, was sicherlich auch dem neuen Mann in der Innenverteidigung Dominic Volkmer geschuldet ist. Vorne jedoch traten die von Starke angesprochenen Missstände zu Tage. Abhilfe schaffte Trainer Lukas Kwasniok gegen den KSC mit einem Kniff: Er ließ im Wechsel Maximilian Wolfram, René Eckardt und Manfred Starke die Spitze besetzen, ein Wolfram-Tor gab ihm Recht. 

Auch wenn das Experiment aus taktischen Gründen mit der Hereinnahme von Philipp Tietz bereits früh endete, wäre eine Wiederholung gegen Zwickau und in den beiden darauffolgenden Keller-Duellen gegen Fortuna Köln und Braunschweig möglich.

Bevorzugen würde aber nicht nur Kwasniok wohl eine Rückkehr des verletzten Julian Günther-Schmidt, der mit fünf Toren in nur neun Einsätzen die mit Abstand beste Quote aller FCC-Stürmer aufweist. Über einen Einsatz am Wochenende soll noch am heutigen Donnerstag entschieden werden.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!