Carl Zeiss Jena streicht fünf Spieler

Umstrukturierung im Hinblick auf die kommende Saison

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Dienstag, 09.06.2020 | 11:40
Julian Günther-Schmidt bei Carl Zeiss Jena

Gehört ab sofort nicht mehr zum Drittliga-Kader: Julian Günther-Schmidt. ©Imago images/Picture Point LE

Vor wenigen Tagen ließen die Verantwortlichen des FC Carl Zeiss Jena verlauten, in der laufenden Saison nichts verschenken zu wollen, nun aber geht der Blick bereits auf die kommende Spielzeit. Am heutigen Dienstag gab der FCC auf seiner Vereinshomepage bekannt, dass deswegen Meris Skenderovic, Kilian Pagliuca, Marian Sarr, Dominic Volkmer und Julian Günther-Schmidt ab sofort nicht mehr zum Drittliga-Kader gehören.

U21-Akteure rücken nach

Stattdessen bestückt Carl Zeiss den Kader mit Spielern aus der eigenen U21: Eric Voufack, Vasilleios Dedidis, Paul Fromm, Laurens Zintsch, Moritz Leibelt und Niclas Fiedler gehören ab jetzt zum Profi-Kader des FCC.

„Unser Blick muss nach vorn und damit über das Saisonende hinaus gerichtet sein. Aus diesem Grund nehmen wir jetzt erste personelle Veränderungen vor“, so Sportdirektor Tobias Werner über die Maßnahme, die auch schon im Hinblick auf die kommende Partie in Würzburg greift.

„Es handelt sicher hierbei um eine rein sportliche, nach vorn gerichtete Entscheidung. Spieler, mit denen wir über das Saisonende hinaus nicht planen bzw. nicht planen können, werden stattdessen durch junge Talente aus dem eigenen Nachwuchs ersetzt. Sie sollen die Chance erhalten, sich zu zeigen.“

Das Restprogramm des FC Carl Zeiss Jena