Carl Zeiss Jena testet Stanese

Ex-Cottbuser fährt mit ins Trainingslager

Autor: Christoph Volk Veröffentlicht: Montag, 06.01.2020 | 14:35

Daniel Stanese in der Vorbereitung 2018 gegen Magdeburg.

Daniel Stanese will sich im Trainingslager von Jena präsentieren. ©imago images/Jan Huebner

Um die zweite Saison das Wunder zu vollbringen, einen riesigen Rückstand auf die Nichtsabstiegsplätze noch aufzuholen, bereitet sich Carl Zeiss Jena ab Dienstag in Antalya auf die Rückrunde vor. Zur Reisegruppe des FCC wird dann auch Daniel Stanese gehören, der sich unter der türkischen Sonne für einen Vertrag empfehlen kann.

Wie die Thüringer Allgemeine berichtet, will sich Trainer Rico Schmitt einen Eindruck davon verschaffen, ob der 25-Jährige eine Verstärkung für die Innenverteidigung des Tabellenschlusslichts darstellen kann. Mit durchschnittlich 2,55 Gegentoren pro Spiel stellt Jena die schwächste Defensive der Liga.

Variabel einsetzbar

Stanese ist ablösefrei zu haben, seit dem Abstieg mit Energie Cottbus in der vergangenen Saison hat der Kanadier bei keinem neuen Klub unterschrieben. Der Defensiv-Allrounder kann sowohl in der Innenverteidigung als auch im defensiven Mittelfeld aufgeboten werden und würde die Möglichkeiten von Schmitt so erhöhen.

Im Trainingslager wird sich dieser auch einen Eindruck vom Fitness- und Gesundheitszustands des ehemaligen kanadischen Nationalspielers machen können: Nach einem Mittelfußbruch fiel Stanese in der Vorsaison lange aus und bestritt sein letztes von sieben Spielen bereits Ende September 2018. Insgesamt bringt er die Erfahrung von 55 Drittliga-Begegnungen ein, die er für Cottbus und Aalen bestritt.

Schon Mitglied bei Wettanbieter Meridianbet? Jetzt aktuelle Meridianbet Erfahrungen lesen & bis zu 30€ gratis Guthaben für deine Wette sichern!