Carl Zeiss Jena: Torhungrig im Trainingslager

FCC siegt 5:0 gegen Budaörsi

Daniele Gabriele beim FC Carl Zeiss Jena

Daniele Gabriele (hier beim Trainingsauftakt am 2.1.) traf dreimal in zwei Testspielen. ©Imago images/Christoph Worsch

Schlag auf Schlag geht es im Trainingslager des FC Carl Zeiss Jena: Zunächst stand am Freitag das erste Testspiel gegen Erzurumspor an. Gegen den Tabellenzweiten der zweiten türkischen Liga sprang am Ende ein 2:2 heraus, bei dem Daniele Gabriele gegen einen laut FCC-Coach Rico Schmitt „stabilen Gegner“ beide Treffer gelangen.

Schmitt zeigte sich nach dem Test zufrieden mit seiner Mannschaft hätte sich allerdings „mehr Vehemenz, mehr Cleverness, mehr Ausgebufftheit“ bei der Verteidigung der 2:1-Führung, die bis kurz vor Schluss hielt, gewünscht.

Eine solide Verteidigungsleistung bekam er dann am gestrigen Samstag. Mit 5:0 besiegte der FCC den Tabellen-13. der zweiten ungarischen Liga, den Budaörsi SC mit 5:0. „Alle haben investiert, um Gegentore zu vermeiden, wir haben Tore erzielt und ein gutes Umschaltspiel gezeigt“, urteilte Schmitt diesmal auf der Vereinshomepage. Tags zuvor kickte der Gegner bereits gegen einen anderen Vertreter aus Liga drei und verlor dabei gegen Viktoria Köln mit 1:6.

Rückkehrer auf dem Feld

Nichtsdestotrotz wurde auch bei diesem FCC-Test deutlich, wo das Offensivpotential schlummert: So traf erneut Daniele Gabriele, für die weiteren Treffer zeichneten sich jeweils zweimal Dominik Bock sowie Julian Günther-Schmidt verantwortlich – für letzteren war es der erste Treffer seit dem Tor zum zwischenzeitlichen 2:1 gegen die U23 des FC Bayern Ende November.

Darüber hinaus positiv: Schmitt bekommt personelle Alternativen zurück. So stand gegen Budaörsi Jannis Kübler auf dem Feld, der den Großteil der Hinrunde verletzungsbedingt verpasste und eine zusätzliche Option im Mittelfeld darstellt. Das gleiche gilt für Eroll Zejnullahu, der in den Testspielen sein Comeback feierte.

Auch Matthias Kühne, der lange mit einem Kreuzbandriss ausfiel, ist wieder eine Option, die in der Liga wichtig werden könnte. Immerhin bringt der 32-Jährige die Erfahrung von über 120 Drittliga-Partien mit.

Darüber hinaus testete Schmitt in beiden Partien Probespieler Daniel Stanese, ob dieser sich für einen Vertrag empfehlen konnte, ist allerdings aktuell noch offen. Sicher ist allerdings: Für den FCC geht es noch drei Tage weiter im Trainingslager, ehe die Rückreise ins Paradies ansteht. In dieser Hinsicht gibt es am Ende doch noch eine bittere Nachricht für die Jenaer. Laut Ostthüringer Zeitung verletzte sich Ole Käuper am Mittwoch im Training so schwer, dass er frühzeitig aus dem Trainingslager zurückreist.

Schon Mitglied bei Wettanbieter 888sport? Jetzt exklusiven 888sport Bonus sichern & bis zu 200€ gratis Guthaben für deine Wette sichern!