Eintracht Braunschweig: Antwerpen mit Plan & Mentalität

Warum Vollmann seinen Torjäger als Trainer holte

Marco Antwerpen.

In Braunschweig arbeitet Marco Antwerpen zum vierten Mal mit Peter Vollmann zusammen. ©imago images/Joachim Sielski

Als Peter Vollmann im März 2003 zum zweiten Male in seiner Trainerlaufbahn bei Preußen Münster das sportliche Zepter übernahm, brauchte er dringend Tore und Siege. Denn Münster steckte im Tabellenkeller und Vollmann kam als Retter. Der Mann, der Vollmann bei diesem Unterfangen besonders erfolgreich zur Seite stand, war Marco Antwerpen.

Wie auf Bestellung funktionierte der so körperliche, kämpferische und hochmotivierte Gardemaß-Mittelstürmer der Preußen als Tore-Lieferant. 1:0 gegen SC Verl: Siegtor Antwerpen. 2:1 gegen Thomas Dolls HSV-U23: Beide Treffer Antwerpen.

Synergie und Sympathie gewachsen

Der Auftakt in Vollmanns zweite Trainer-Etappe beim SC Preußen war somit geglückt. Dank dreier Antwerpen-Treffer konnte der SC Preußen durchatmen und für den restlichen Saisonverlauf neue Kräfte schöpfen. So schafften Vollmann und Antwerpen mit den Preußen ihr Klassenziel. Und sowas schweißt zusammen. Weit über den Moment hinaus.

Es existieren weitere Belege, dass Vollmann und Antwerpen eine Menge füreinander übrig haben. Synergie und Sympathie sind über Jahre gewachsen. Entstanden schon Mitte der 90er Jahre ebenfalls bei Preußen Münster.

Dann weiterentwickelt zur Jahrtausendwende, als die beiden Lehnsmänner gemeinsam bei Fortuna Köln aktiv waren. Mit allem Drum und Dran gehen fünf Spielzeiten, 122 Spiele und 40 Tore auf das Konto der fußballerischen Allianz zwischen Antwerpen und Vollmann.

Antwerpen auch als Trainer ein Glücksgriff?

Jetzt in Braunschweig sind sie zum vierten Male Partner. Doch nun müssen Konsens, Vertrauen und Wertschätzung dieses Schulterschlusses einer neuen, weitaus größeren Herausforderung standhalten. Allein beim ersten Anblick ist beim anstehenden 123. gemeinsamen Match am Samstag gegen den Chemnitzer FC alles beim Alten: Vollmann ist der Chef, Antwerpen sein wichtigster Mitarbeiter.

Doch die Wirklichkeit dieses aktuellen Bündnisses in Braunschweig ist so komplex wie nie zuvor: Erstmals reduziert sich Antwerpens Arbeit nicht mehr auf das so wichtige Tore schießen. Die Aufgaben eines Fußball-Lehrers sind voller Ganzheitlichkeit und Verantwortung. Und so stellt sich die Frage: Kann Antwerpen auch als Trainer für Vollmann zum Glücksritter geraten?

Liga-Drei.de hat Stefan Grädler in Münster erreicht. Der hat mit Antwerpen vor gut einem Jahrzehnt zusammengearbeitet. Ebenfalls bei den Preußen. Grädler war mit seiner umfassenden Fußballkompetenz stets ein Allrounder zwischen Trainingsplatz und Schaltzentrale.

Marco gibt alles und erwartet viel. (Stefan Grädler über Antwerpen)

So erlebte er den Torjäger Antwerpen aus zwei Perspektiven: Als Sportchef und als Trainer der Preußen. Zu jeder Zeit lernte er auch dessen Ecken und Kanten kennen. Mal schätzte er sie, mal wies er sie ab.

„Marco schafft das in Braunschweig“, sagt Stefan Grädler und begründet seine Einschätzung so: „Marco Antwerpen ist ein Kind dieser 3. Liga. Kennt sich bestens aus. Er gibt alles und erwartet viel. Er wird die Braunschweiger aus ihrem aktuellen Dornröschenschlaf rütteln, strategisch neu ausrichten und so unberechenbarer machen als bisher.“ Grädler berichtet weiter, Antwerpen sei stets voller Ehrgeiz und Selbstbewusstsein aktiv gewesen. Ein Vorbild an Mentalität, an Kampf- und Einsatzbereitschaft.

Stefan Grädler.

Der Münsteraner Fußball-Kenner Stefan Grädler ist überzeugt, dass Marco Antwerpen die Eintracht wieder auf Kurs bringt. ©imago images/Martin Hoffmann

Nahezu deckungsgleich wirkt heute der Fußball, den er als Trainer seinen Spielern abverlangt. Doch Grädler legt Wert darauf, Antwerpen auch strategische Potenziale zuzuordnen: „Ich habe zahlreiche Spiele der Preußen erlebt und konnte immer einen klaren Plan des Trainers erkennen“, bemerkt Grädler weiter.

In Münster hielt er die Spannung hoch

Vor einem Jahrzehnt hat er in der 2. Bundesliga mit Reus, Großkreutz und Book das spielerisch beste Rot-Weiß-Ahlen-Team aller Zeiten gestaltet. Inzwischen ist Grädler wieder in Münster aktiv: Beim Stadtteilverein FC Gievenbeck ist der Alleskönner, mit Verlaub, eine Art Allesmacher. Nicht ohne Stolz bemerkt er, dass die Jugendabteilung des Vereins bereits auf hohem Niveau durchgängig wettbewerbsfähig sei.

Dass Antwerpen seine persönlichen Karriere-Ambitionen schon ein halbes Jahr vor dem Ablauf seines Vertrages öffentlich machte, mochten sie in Münster freilich nicht. Immerhin gelang es Antwerpen dennoch, die Spannung in der Mannschaft zu erhalten und so die Saison in der Gemeinschaft mit einem einstelligen Tabellenplatz ordentlich zu Ende zu bringen. Dies gelingt nicht jedem, der frühzeitig seinen Ausstieg bekanntgibt.

Kobylanski zurück zu alter Stärke?

Was Antwerpen seiner neuen Mannschaft in Braunschweig und einem besonders begabten Spieler so alles beibringen kann, haben das Team, der Verein und die Anhängerschaft der Eintracht höchst nachhaltig erleben dürfen in der vorigen Spielzeit: Genau vor einem Jahr, als die Preußen dieses Duell 3:0 gewannen und im Frühjahr beim 3:3-Offensivfestival in Braunschweig. Dabei erzielte Martin Kobylanski fünf der sechs Preußen-Treffer.

Auch in Braunschweig startete Kobylanski stark, ließ dann aber mit seinen Leistungen noch auffälliger nach als die gesamte Mannschaft. Nicht verwunderlich also, dass Peter Vollmann große Erwartungen in Antwerpens so spezielle Fähigkeit hegt, Kobylanski wieder in eine präsente Verfassung zu steuern.

Keine Überraschungen bei Antwerpen & Vollmann

In Münster und darüber hinaus erzählt man sich, seien Kommunikation und Vertrauen zwischen Antwerpen und Sportchef Malte Metzelder Stück für Stück auf der Strecke geblieben. Und dies, obwohl auch sie als Freunde die gemeinsame Arbeit aufgenommen hatten.

In Braunschweig indes glaubt man, eine solche Entwicklung ausschließen zu können. Denn Vollmann weiß ziemlich genau, wofür Antwerpen steht und was er womöglich nicht zu leisten imstande ist. Und Antwerpen ist sich stets bewusst, wie weit er bei Peter Vollmann gehen kann.

Ohne dass darüber aktuell in aller Deutlichkeit aufs Neue gesprochen werden musste, scheint bei Eintracht Braunschweig nun auch das Regelwerk für ein konstruktives Miteinander der Entscheidungsträger festgelegt zu sein…

Schon Mitglied bei Wettanbieter Tipster? Jetzt aktuelle Tipster Erfahrungen lesen & auf das nächste Braunschweig-Spiel tippen!