Eintracht Braunschweig: Canbaz wieder im Profikader

Mannschaftsrat gibt Youngster zweite Chance

Ahmet Canbaz am Ball für Eintracht Braunschweig gegen Hertha BSC

Stand auch gegen Hertha BSC im Pokal auf dem Platz: Ahmet Canbaz. ©Imago/Contrast

Mitte September degradierte Eintracht Braunschweig Offensivmann Ahmet Canbaz aus disziplinarischen Gründen von der Profimannschaft in die U23, nun kehrt der 20-Jährige zurück zu den Profis.

Der Mannschaftsrat hat sich einstimmig dafür ausgesprochen. (Schubert über Canbaz´ Rückkehr)

„Ich habe in der vergangenen Woche mit Ahmet und allen Beteiligten Gespräche geführt“, so Eintracht-Coach André Schubert. „Der Mannschaftsrat hat sich einstimmig dafür ausgesprochen, Ahmet eine neue Chance zu geben. Daher trainiert er ab heute wieder mit dem Profi-Team.“

Zuletzt für den BTSV II aktiv

Canbaz stand in fünf der ersten sieben Saisonspiele im Kader, wurde dreimal eingewechselt. Nach dem Spiel gegen Jena ließ er allerdings „profihaftes Verhalten sowie einen respektvollen Umgang vermissen“, wie Ex-Coach Hendrik Pedersen damals mitteilte. Gleichzeitig ließ bereits Pedersen die Tür für eine Rückkehr zu den Profis offen.

Nach seiner Degradierung jedenfalls kickte Canbaz für die zweite Mannschaft des BTSV, wurde dort zweimal eingewechselt und stand zweimal in der Startelf. Beim 4:1 gegen den SV Atlas gelang ihm ein Treffer. 

Nun kann er auch für Schubert eine Option in Liga drei werden. Im zuletzt gezeigten 4-1-4-1 System wäre der gebürtige Hannoveraner eine Alternative auf den offensiven Flügeln.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!