Eintracht Braunschweig führt Kurzarbeit ein

"Wir sind stolz auf unsere Spieler."

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Donnerstag, 19.03.2020 | 16:51

Bernd Nehrig bei Eintracht Braunschweig

Bernd Nehrig und Co. wollen ein Zeichen setzen. ©Imago Images/Christian Schroedter

Es wurde bereits darüber spekuliert, am Donnerstagnachmittag vermeldete es die Braunschweiger Eintracht offiziell: In nächster Zeit steht Kurzarbeit für Spieler und Mitarbeiter an.

„Wir sind stolz auf unsere Spieler! Die Jungs haben der Kurzarbeit sofort zugestimmt und verzichten auf einen großen Teil ihres Gehaltes", so Geschäftsführer Wolfram Benz, der die Einführung der Kurzarbeit als "lebensnotwendigen Schritt" bezeichnete.

Benz und Vollmann verzichten ebenfalls

Auch seinen Mitarbeitern in Geschäftsstelle und Nachwuchsleistungszentrum dankte Benz und merkte an: "Auch Peter Vollmann und ich gehen diesen Weg selbstverständlich mit und verzichten auf Teile unseres Gehaltes."

Im Falle von Eintracht Braunschweig hat die Corona-Krise zumindest etwas Gutes: Der Zusammenhalt wird gestärkt, alle im Umfeld des Vereins näher zusammengeschweißt. Letzteres ist auch für den Mannschaftskapitän Bernd Nehrig ein wichtiges Thema. Nehrig machte unmissverständlich klar: „Wir alle wissen, was diese Situation für die Eintracht bedeutet. Damit möchten wir ein Zeichen setzen und unseren Beitrag leisten, dass der Verein diese Krise übersteht."

Schon Mitglied bei Wettanbieter NEO.bet? Jetzt aktuelle NEO.bet Erfahrungen lesen & mit bis zu 150€ gratis Guthaben auf eSports wetten!