Eintracht Braunschweig: Sauerland zu RWE

Rechtsverteidiger in die Regionalliga

David Sauerland bei Eintracht Braunschweig

David Sauerland verlässt die 3. Liga nach einem Jahr wieder. ©Imago images/foto2press

David Sauerland verlässt Eintracht Braunschweig und schließt sich Rot-Weiss Essen an. Der Regionalligist stellte den Neuzugang auf seiner Homepage vor. „Die Herausforderung bei Rot-Weiss hat mich sehr gereizt. Die beeindruckende Kulisse kenne ich natürlich noch aus meiner Zeit in der U23 von Borussia Dortmund und der Fußball kommt mir und meiner Spielweise sehr entgegen“, so Sauerland.

Opfer der schlechten Hinrunde

Bei der Eintracht hatte der Rechtsverteidiger, der erst im letzten Sommer gekommen war, keine Perspektive mehr. Mit Benjamin Kessel und Neuzugang Alfons Amade hatte er zwei Konkurrenten vor sich. In der vergangenen Saison hatte er noch 15 Partien bestritten, allerdings in der katastrophal verlaufenen Hinrunde. Im Winter wurde er dann von Kessel verdrängt.

Beim BVB hatte er vor seiner Zeit in Niedersachsen seit der U17 gespielt, davor hatte er die Jugendteams von Preußen Münster durchlaufen. Mit 56 Partien für die U23 der Borussia kennt er die Regionalliga West noch gut, kann trotz seiner erst 22 Jahre der neu gestalteten Mannschaft von Trainer Christian Titz also mit einiger Erfahrung helfen.

Bei RWE trifft er einen Bekannten aus Braunschweig: Angreifer Ayodele Adetula, der zuletzt in der U23 der Niedersachsen spielte, aber bei den Profis reinschnupperte, ist ebenfalls im Sommer an die Hafenstraße gewechselt.

Schon Mitglied bei Wettanbieter betway? Jetzt exklusiven betway Bonus sichern & bis zu 150€ gratis Guthaben für deine Wette sichern!