FC Bayern U23: Bundesliga-Interesse an Stiller?

Mittelfeldmann weckt offenbar Begehrlichkeiten

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Donnerstag, 16.07.2020 | 09:50
Angelo Stiller beim FC Bayern

Konstante bei den „Bayern Amateuren“: Angelo Stiller. ©Imago images/MaBoSport

Es ist eine Erfolgsgeschichte par excellence: Angelo Stiller, eigentlich bei der U19 des FC Bayern, durfte in der Rückrunde bei der zweiten Mannschaft in Liga drei mitmischen, packte seine Chance beim Schopf und ist aus der Mannschaft von Trainer Sebastian Hoeneß mittlerweile nicht mehr wegzudenken.

Hoeneß selbst würdigte den 19-Jährigen, der „konstant Leistung bringt und praktisch keine Fehler macht“, jüngst auf der Vereinshomepage, allerdings weiß auch er: Erfolg weckt Begehrlichkeiten. Nach Informationen des Kicker (Ausgabe vom 16. Juli 2020) steht Stiller bereits in den Notizblöcken der Erstligisten Union Berlin, VfB Stuttgart und Werder Bremen.

Vorbild

Ein Abschied Stillers scheint dennoch nach aktuellem Stand unwahrscheinlich. Der gebürtige Münchner ist bekennender Roter, steht für genau den Spielertyp moderner Prägung, den der FC Bayern aus seiner Nachwuchsabteilung in den Profibereich ziehen möchte.

Stiller steht aktuell bei 17 Drittliga-Einsätzen, hat damit den Übergang in den Herren-Bereich zwar bravourös, aber gerade erst gemeistert. Sich auf dem hohen Niveau aus der Vorsaison neu beweisen ist die Herausforderung für die Bayern-Youngster in der kommenden Spielzeit – das gilt auch für Stiller.