FC Bayern U23: Stiller wechselt in die Bundesliga

Abschied nach elf Jahren

Autor: Christoph Volk Veröffentlicht: Montag, 18.01.2021 | 12:33
Angelo Stiller gegen Jean-Manuel Mbom.

Angelo Stiller (r.) wird die Bayern im Sommer nach elf Jahren verlassen. ©imago images/MaBoSport

Die Wege der FC Bayern U23 und Angelo Stiller werden sic trennen – allerdings erst im Sommer. Wie der amtierende Drittliga-Meister am Montag mitteilte, wird das Eigengewächs seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern und ablösefrei zu 1899 Hoffenheim wechseln.

Da ein Sprung zu den Profis in München bislang nicht glückte, nimmt der 19-Jährige nun an anderer Stelle neuen Anlauf. Im Kraichgau scheinen die Chancen dafür nicht schlecht zu stehen: Seit diesem Sommer ist bekanntlich Sebastian Hoeneß für die TSG verantwortlich, der 38-Jährige führte die „kleinen Bayern“ im Vorjahr zur Meisterschaft.

Auf Anhieb Stammkraft

Bei dieser war auch schon Angelo Stiller dabei, der von Hoeneß kurz nach Jahreswechsel aus der U19 in die U23 hochgezogen wurde. Im defensiven Mittelfeld war der gebürtige Münchner schnell gesetzt und sammelte insgesamt 17 Einsätze, 16 davon in der Startelf.

Auch in der laufenden Saison gehört der Abräumer mit Spielverständnis – sechs Tore bereitete er in 32 Drittliga-Einsätzen bereits vor – zum Stammpersonal des FCB-Nachwuchses. Eine Perspektive bei den Profis besitzt Stiller trotz seiner Entwicklung im letzten Jahr aber offenkundig nicht, zumal der Rekordmeister im defensiven Mittelfeld unter anderem mit den Nationalspielern Josua Kimmich und Leon Goretzka bestens aufgestellt ist.

„Ich bin dem FC Bayern sehr dankbar für die Ausbildung, die ich genießen durfte. Es war mir als gebürtigem Münchner immer eine Ehre, dieses traditionsreiche Trikot zu tragen. Ich werde meine Zeit beim FC Bayern nie vergessen und diesem Verein immer verbunden bleiben“, verspicht Stiller in der offiziellen Pressemitteilung des FC Bayern.