FC Bayern U23: Dajaku kommt aus Stuttgart

Angreifer unterschreibt für vier Jahre

Leon Dajaku (l.) in der Stuttgarter Vorbereitung.

Geht künftig in der 3. Liga auf Torejagd: leon Bajaku (l.). ©imago images/Pressefoto Baumann

Die FC Bayern U23 hat ihre Offensive verstärkt und Leon Dajaku vom VfB Stuttgart verpflichtet. Wie die Münchner am Dienstag mitteilten, unterzeichnete der Angreifer einen Kontrakt bis 2023.

„Wir sind sehr froh, dass sich Leon für den FC Bayern entschieden hat. Er ist ein schneller und torgefährlicher Offensivspieler. Wir sind davon überzeugt, dass er beim FC Bayern noch große Entwicklungsschritte machen wird“, so der Leiter des FC Bayern Campus, Jochen Sauer.

Knapp am U19-Double vorbei

Dajaku wechselte im Sommer 2014 von seinem Jugendverein Waiblingen in den VfB-Nachwuchs. Dort durchlief der Angreifer, der sowohl im Zentrum als auf auf der linken Seite spielen kann, sämtliche U-Mannschaften. In der vergangenen Spielzeit feierte er mit der Stuttgarter U19 den Pokalsieg und verpasste knapp das Double: Im Finale unterlag Stuttgart dem Nachwuchs von Borussia Dortmund.

Der deutsche U18-Nationalspieler, der in der U19-Bundesliga in 24 Einsätzen elf Mal traf und fünf weitere Treffer vorbereite, absolvierte Teile der Vorbereitung auf die kommende Saison mit der Zweitliga-Mannschaft des VfB. „Ich bin sehr glücklich, künftig für den FC Bayern spielen zu können und will meinen Beitrag zu einer erfolgreichen Saison leisten“, so der 18-Jährige über seine Ambitionen.

Mit Dajaku hat der neue Trainer Sebastian Hoeneß nun eine weitere Option in vorderster Front. Dort standen ihm bislang nur Kwasi Okyere Wriedt und Jochua Zirkzee zur Verfügung.

»Mobil wetten leicht gemacht. Jetzt kostenlose betsson App holen & bequem auf das nächste VEREIN-Spiel tippen!