FC Bayern U23 lässt Sebastian Hoeneß ziehen

Trainer wechselt nach Hoffenheim

Autor: Christoph Volk Veröffentlicht: Montag, 27.07.2020 | 11:48
Sebastian Hoeneß an der Seitenlinie.

Die „kleinen Bayern“ verlieren ihren Meistertrainer Sebastian Hoeneß an die Bundesliga. ©imago images/Picture Point

Die FC Bayern U23 wird sich für die kommende Spielzeit nach einem neuen Trainer umschauen müssen. Sebastian Hoeneß wird den Nachwuchs des FCB bereits nach einem Jahr verlassen und künftig die TSG Hoffenheim übernehmen. Beim Bundesligisten unterschrieb er einen Dreijahresvertrag.

„Wir sind stolz auf das, was auf dem FC Bayern Campus geleistet wird. Wir bilden dort nicht nur junge Spieler aus, sondern auch Trainer. Es ist natürlich schade, dass Sebastian uns verlässt, aber wir haben entschieden, ihm keine Steine in den Weg zu legen. Sebastian ist ein super Junge, für die Bundesliga und die Spiele in der Europa League wünschen wir ihm mit der TSG alles Gute“, so Bayerns Sportvorstand Hasan Salihamidzic.

Starke Rückrunde mit Happy-End

Nach zwei Jahren als Trainer der U17 übernahm Hoeneß erst vor Jahresfrist den Trainerstuhl bei der U23. Diese war gerade aus der Regional- in die 3. Liga aufgestiegen. Nach durchwachsener Hinrunde steigerten sich die „kleinen Bayern“ nach der Winterpause kontinuierlich.

Dem Sturm der oberen Tabellenhälfte folgt der Sprung auf Platz eins. Mit einem 5:1-Erfolg über Meppen eroberte die FCB U23 am 33. Spieltag die Tabellenführung und gab diese nicht mehr aus der Hand. Damit verliert der Nachwuchs des deutschen Rekordmeister nach einigen Leistungsträgern – so schlossen sich Derrick Köhn und Otschi Wriedt Willem II an – nun auch seinen Trainer.

Wer auf den 38-Jährigen folgt, will der Klub zeitnah klären. Zuletzt hatte es bereits Spekulationen um die Trainer-Position gegeben, Ex-Spieler Tobias Schweinsteiger soll ein Kandidat sein. Die Sommervorbereitung am FC Bayern Campus beginnt voraussichtlich am 7. August.