FC Bayern U23: Mit Stabilität zum Erfolg

Defensive mit klarer Steigerung

Nicolas Feldhahn von der FC Bayern U23

Nicolas Feldhahn trug mit seiner Erfahrung zur Stabilisierung der Bayern-Abwehr bei. ©Imago images/Zink

Die FC Bayern U23 hat sich beim Aufstiegsaspiranten HFC den zweiten Saisonsieg gesichert. Neben den schon in den vergangenen Wochen angedeuteten spielerischen Qualitäten bewiesen die Münchener diesmal auch vom Trainer lange geforderte kämpferische Fähigkeiten.

So lobte Sebastian Hoeneß seine junge Elf dafür, dass sie vor beeindruckender Kulisse ihren Mann gestanden habe und machte bei Magenta Sport nach dem Spiel deutlich, dass nur dieser Weg zu dauerhaftem Erfolg führen kann. „Wir müssen über Zweikämpfe, die man besteht, unsere fußballerische Klasse ins Spiel bringen.“

Halle dennoch mit Räumen

In den ersten vier Partien habe seine Mannschaft hinten nicht stabil genug gestanden, weswegen ihn die Leistung gegen Halle besonders freute. Schließlich konnten nur auf Grund der guten Abwehrleistung zwei letztlich glückliche Tore nach Standards für den Sieg reichen.

Auch wenn die kämpferische Leistung letztlich eine Steigerung darstellte, boten sich dem Halleschen FC dennoch einige Räume. Torsten Ziegner monierte wieder einmal die fehlende Präzision bei den entscheidenden Bällen, haderte mit der Chancenverwertung. Tatsächlich fehlte in vielen Situationen nicht viel zu einem weiteren Tor der Gastgeber.

So ist die U23 des Rekordmeisters noch nicht am Ziel, was die Defensive Organisation angeht. Am Samstag geht es nun erst einmal gegen den Chemnitzer FC, ein Team, das selbst eine bislang schwächelnde Abwehr stabilisiert zu haben scheint.

Dann folgt jedoch das Derby gegen Unterhaching. Der zweitstärkste Angriff der Liga, der auch ohne den abgewanderten Stefan Schimmer nicht an Gefährlichkeit eingebüßt hat, wird ein weitere Härtetest für den Aufsteiger.

Schon Mitglied bei Wettanbieter William Hill? Jetzt exklusiven William Hill Bonus sichern & bis zu 100€ gratis Guthaben für deine Wette sichern!