FC Bayern U23: Welzmüller auf Rekordkurs

Schützenhilfe von Bruder Josef nötig

Maximilian Welzmüller im Dress des FCB.

Überholen Maximilian Welzmüller und sein Bruder Josef zwei andere Brüderpaare? ©imago images/foto2press

Nach einem Jahr Pause ist Maximilian Welzmüller wieder in der 3. Liga. Der defensive Mittelfeldspieler verließ vor rund einem Jahr den VfR Aalen und schloss sich der Bayern U23 an, um als einer von drei U23-Spielern den Nachwuchs des deutschen Rekordmeisters in eben jene 3. Liga zu führen.

Jetzt rückt ein Rekord für Welzmüller in Reichweite, den er gemeinsam mit seinem Bruder Josef knacken kann. Der ist Kapitän der SpVgg Unterhaching und dürfte nach einem Kreuzbandriss für die kommende Saison wieder fit sein.

60 Einsätze fehlen den Welzmüllers noch

Gemeinsam bringen es die Welzmüllers auf 223 Spiele in der 3. Liga – Maximilian für Aalen und Unterhaching, Josef ausschließlich für Haching. Das reicht aktuell für den dritten Platz der Brüderpaare mit den meisten Einsätzen in der Liga.

Fehlen noch fünf, um zu den Riemanns aufzuschließen. Manuel, Torhüter des VfL Bochum, und Alexander Riemann, der mit Osnabrück in der kommenden Saison in der 2. Bundesliga spielen wird, stehen bei 228 Einsätzen. Sogar Platz eins ist für die Welzmüllers in der Saison 2019/20 möglich. Den halten aktuell Karim und Soufian Benyamina mit 283 Partien in Liga drei. Fehlen also 60 Partien für Josef und Maximilian Welzmüller, um die Spitze zu erklimmen.

Auch die beiden Deutsch-Algerier werden in der kommenden Saison ihren Vorsprung nicht ausbauen können: Karim läuft für TeBe Berlin in der Oberliga, Soufian für Pogon Stettin in der ersten polnischen Liga.

Schon Mitglied beim Wettanbieter MoPlay? Jetzt aktuelle MoPlay Erfahrungen lesen & bis zu 100€ gratis Guthaben für deine Wette auf die 3. Liga kassieren.