Fortuna Köln: Hartmann und Yeboah verpflichtet

Duo soll Abgänge ersetzen

Michael Schwetje ist Geschäftsführer bei Fortuna Köln

Michael Schwetje (r.) und Uwe Koschinat begrüßen weitere Neuzugänge. ©Imago/Eduard Bopp

Die Fortuna aus der Kölner Südstadt landet einen Doppelschlag auf dem Transfermarkt: Aus Ingolstadt kommt Moritz Hartmann, während sich von der U23 Gladbachs Kwame Yeboah dem Koschinat-Team anschließt. Zu den Vertragslaufzeiten machte der Verein wie gewohnt keine Angaben.

Moritz Hartmann ist als zentraler Stürmer für uns ein echtes Kaliber. (Uwe Koschinat)

„Moritz Hartmann ist als zentraler Stürmer für uns ein echtes Kaliber“, so Uwe Koschinat. In der Tat bringt der 32-Jährige eine Menge Qualität und Erfahrung mit nach Köln. 220 Mal stand er für den FC Ingolstadt, für den er seit 2009 ununterbrochen spielte auf dem Feld, über 100 Zweitliga-Einsätze sowie 44 Bundesliga-Spiele stehen in seiner Vita.

„Moritz strahlt aus verschiedenen Konstellationen heraus Torgefahr aus und verfügt über viel Routine und eine hohe Stressresistenz“, so Koschinat über den Angreifer weiter, der den Abgang von Daniel Keita-Ruel, der sich bekanntlich der SpVgg Greuther Fürth anschließt, auffangen soll.

Aufstiegs-Erfahrung

Als echten „Wunschspieler“ bezeichnet der Fortuna-Coach auch Kwame Yeboah. „Ich schätze an ihm seine Dynamik und seine Durchschlagskraft. Zudem hat er in Paderborn das Gefühl des Aufstiegs aufgesaugt.“ Zum SCP war der Australier in der vergangenen Saison ausgeliehen und machte dort elf Ligaspiele (zwei Tore). Yeboah kann sowohl in der Sturmspitze als auch auf den Außenbahnen agieren und kann Manuel Farrona Pulido ersetzen, der den Verein ebenfalls verlässt.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!