Karlsruher SC: Alexander Groiß kommt

Defensivspieler erhält Vertrag bis 2021

Alexander Groiß am Ball für den VfB Stuttgart.

KSC statt VfB: Alexander Groiß schließt sich den Karlsruhern an. ©Imago/Sportfoto Rudel

Der KSC hat auf dem Transfermarkt nochmal nachgelegt und Alexander Groiß von der zweiten Mannschaft des Rivalen VfB Stuttgart verpflichtet. Der 20-Jährige erhält im Wildpark einen Vertrag bis 2021 und stellt künftig eine zusätzliche Alternative in der Verteidigung sowie im defensiven Mittelfeld dar.

Vielversprechende Ansätze

„Alex ist ein junger und talentierter Spieler, der eine fundierte Ausbildung beim VfB Stuttgart durchlaufen hat und darüber hinaus Athletik und Zweikampfstärke mitbringt“, sagt außerdem KSC-Sportdirektor Oliver Kreuzer über die Qualitäten des ehemaligen Jugendnationalspielers (neun Einsätze).

In der Tat sammelte Groiß bereits einige Erfahrungen beim VfB Stuttgart II, stand in 34 Regionalliga-Spielen auf dem Platz und machte in der Saison 2015/16 als knapp 18-Jähriger zwei Drittliga-Partien für die Schwaben. Zuletzt war Groiß immer öfter bei den Profis dabei, zum Beispiel im Trainingslager der Bundesliga-Mannschaft in Grassau.

Den Wechsel zum KSC sei für ihn nun „der nächste Schritt und eine tolle Herausforderung“, wie der Defensivspieler in einer Pressemitteilung des Vereins sagt. Seine neuen Kollegen lernt Groiß bereits am morgigen Mittwoch kennen, wenn es zum Vormittagstraining auf den Platz geht.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!