Karlsruher SC: Mehrere Optionen für Krebs

Auch Verbleib beim KSC denkbar

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Mittwoch, 21.06.17 | 16:30

Oliver Kreuzer, Spordirektor des KSC, vor dem Spiel.

Steht Sportdirektor Oliver Kreuzer doch in Verhandlungen mit Gaetan Krebs? ©Imago/Matthias Koch

In letzter Zeit verdichteten sich die Anzeichen, dass Gaetan Krebs den KSC zum Saisonende verlässt. Das Blatt könnte sich nun jedoch auch ändern, ein Verbleib in Baden-Baden scheint möglich.

Angebote aus mehreren Ligen

"Beim KSC ist die Tür noch nicht ganz zu", so Krebs Berater Dr. Andreas Kirsch gegenüber Liga-Drei.de. Der Franzose spielte seit 2009 insgesamt 178 mal für die Karlsruher, meist im zentralen Mittelfeld. In der letzten Saison war der 31-Jährige lange wegen eines Kreuzbandrisses außer Gefecht, kämpfte sich jedoch zurück und kam im Saisonendspurt noch zu sieben Startelf-Einsätzen.

Allerdings hat Krebs weitere Anfragen von "einem Verein aus der zweiten Liga und einem Top-Verein aus der dritten Liga", wie Krebs Berater bestätigte. Außerdem liegen dem Franzosen Angebote aus seinem Heimatland Frankreich vor. Wie es beim Elsässer weitergeht, soll sich bis Ende Juni entscheiden.

Schafft der KSC den direkten Wiederaufstieg? Jetzt wetten!