KFC Uerdingen: Daniel Steuernagel wird neuer Trainer

Duo mit Stefan Reisinger

Daniel Steuernagel an der Seitenlinie

Engagiert an der Seitenlinie: Daniel Steuernagel war zuletzt in Offenbach tätig. ©Imago images/Kessler Sportfotografie

Der KFC Uerdingen hat seinen Trainerstuhl neu besetzt und vertraut dabei auf ein Duo: Daniel Steuernagel und Teamchef Stefan Reisinger werden künftig die sportlichen Geschicke des Klubs leiten, der 39-jährige Steuernagel fungiert dabei als Cheftrainer und unterschrieb einen Vertrag bis Saisonende.

„Wir freuen uns sehr über diese Lösung. Stefan Reisinger hat in den vergangenen Wochen gute Arbeit geleistet. Wir sind uns sicher, dass wir in der neuen Konstellation wieder in die Erfolgsspur finden werden“, ist Manager Stefan Effenberg von der gefunden Lösung überzeugt.

Umdenken

Steuernagel erwarb seinen Fußballlehrer im März 2018, unter anderem gemeinsam mit Lukas Kwasniok, Christian Neidhart oder Markus Krösche. Schon vor dem Erwerb der Lizenz stellte Steuernagel sein Können bei Teutonia Watzenborn-Steinberg unter Beweis, also dem Verein, den er in die Regionalliga Südwest führte.

Dort stand er allerdings nicht lange für Teutonia an der Seitenlinie, stattdessen übernahm er die Funktion des Sportlichen Leiters bei den Sportfreunden Siegen. 2018 dann die Rückkehr auf die Trainerbank: Die Kickers Offenbach führte er in der vergangenen Saison auf den fünften Platz in der Regionalliga Südwest. In der laufenden Spielzeit entzogen ihm die Verantwortlichen nach vier sieglosen Spielen in Folge allerdings das Vertrauen, seit etwas mehr als einem Monat war Steuernagel vereinslos.

Dass die Wahl nun auf ihn fiel, ist ein bemerkenswertes Umdenken, was die Besetzung des Trainerpostens angeht. Bisher musste ein Coach beim KFC Uerdingen vor allem eine prominente Vita mitbringen. Steuernagel hat diese nicht vorzuweisen. Mitentscheidend wird sicherlich sein, wie Steuernagel mit Reisinger harmoniert, der auch in Zukunft eine Schlüsselrolle in Uerdingen einnehmen soll.

Gewinnt der KFC in München? Jetzt mit 15.00-Quote (statt regulär 3.40) bei Bet3000 auf KFC-Sieg tippen!