KFC Uerdingen: Ex-Spieler Konrad vor Wechsel ins Ausland

Mittelfeldspieler seit Sommer vereinslos

Autor: Simon Thijs Veröffentlicht: Dienstag, 01.12.2020 | 15:28
Manuel Konrad beim KFC Uerdingen

Manuel Konrad kehrt Deutschland vorerst den Rücken. ©Imago images/Eibner

Mit großen Namen und viel höherklassiger Erfahrung wollte der KFC Uerdingen nach dem Aufstieg 2018 am liebsten gleich durchmarschieren in die 2. Bundesliga. Dazu wurden damals Spieler wie Kevin Großkreutz, Dennis Daube, Dominic Maroh, Assani Lukimya oder Manuel Konrad geholt.

Von dieser „alten Garde“ bleibt aktuell nur Lukimya übrig. Die Beziehung mit Großkreutz endete vor Gericht, Maroh ist aussortiert, Daube ging verletzungsgeplagt in die Regionalliga und der Vertrag von Manuel Konrad wurde nach zwei Jahren mit weitestgehender Stammspielereigenschaft in beidseitigem Einvernehmen aufgelöst.

Nun hat Letzterer offenbar einen neuen Klub gefunden: Wie Liga-Drei.de erfuhr, steht der Ex-Krefelder vor einem Wechsel ins Ausland. Es ist das erste Mal, dass der 32-Jährige den Schritt über die Grenzen seines Heimatlandes macht. Ausgebildet beim SC Freiburg, wo er auch zum Profi wurde, ging es über Unterhaching und den FSV Frankfurt zu Dynamo Dresden, ehe es von 2018 bis zum vergangenen Oktober nach Uerdingen ging.

Schwere Vereinssuche auch für große Namen

Seither war der Mittelfeldspieler mit 200 Zweitliga-Spielen auf dem Tacho auf Vereinssuche. Kein leichtes Unterfangen für einen Profi im fortgeschrittenen Fußballer-Alter in einem Jahr, das von knappen Kassen bestimmt ist. Neben Konrad zählen so weitere gestandene Kräfte wie Manuel Stiefler oder Jan Washausen nach wie vor zu den vertragslosen Spielern. Auch manch anderer wird wie Konrad seinen Suchradius erweitern müssen, will er weiter auf hohem Niveau Fußball spielen.

Beim KFC hat man indes in diesem Sommer die Abkehr vom alten Beuteschema vollzogen: Junge Spieler, entwicklungsfähig und hungrig, wie Omar Haktab Traoré oder Muhammed Kiprit, sollten es sein. Der Erfolg ist noch nicht dauerhaft eingetreten. Momentan hofft die Elf von Stefan Krämer am Wochenende gegen Dynamo Dresden nach drei Spielen ohne Sieg wieder einmal gewinnen zu können. Manuel Konrad wird sich dieses Duell seiner Ex-Klubs womöglich schon von jenseits der Grenze anschauen.

 

Tipp der Redaktion: Greift der KFC noch oben an? Jetzt im Liga-Drei.de Sportwetten Vergleich den besten Wettanbieter finden und auf den KFC Uerdingen tippen!