KFC Uerdingen mit zu wenig Einsatz

Großaspach zeigt, was nötig ist

Norbert Meier vom KFC Uerdingen

Erwartet eine bessere Einstellung von seinem Team: KFC-Coach Norbert Meier. ©Imago/Noah Wedel

Trotz Führung ging die Partie gegen Sonnenhof Großaspach mit 2:3 verloren. Nach fünf Spielen ohne Sieg hat der KFC Uerdingen nur noch eine realistische Chance auf den Aufstieg, weil die Konkurrenz ebenfalls in den letzten Wochen nicht zuverlässig punktete. Einmal mehr verursachten eklatante Nachlässigkeiten eine Niederlage.

Lukimya mit Fehlern beim Debüt

„Großaspach hat gewartet auf unsere Fehler und wir haben sie gemacht,“ resümierte Trainer Norbert Meier bei Magenta Sport nüchtern und fügte hinzu: „Wir haben wieder einmal gesehen, was Drittliga-Fußball ist. Du musst 90 Minuten richtig dagegen halten.“

Gerade das dritte Tor des Dorfklubs zeigte, was Meier damit meinte. Der neu in die Mannschaft gekommene Innenverteidiger Assani Lukimya hatte den Ball am eigenen Sechzehner, zögerte jedoch mit dem Abspiel zu lange und verlor die Kugel an den aggressiv nachsetzenden Makana Baku. Timo Röttger vollstreckte.

Wir haben wieder einmal gesehen, was Drittliga-Fußball ist. (KFC-Trainer Norbert Meier)

Keine Schuld zuweisen konnte man Lukimya allerdings beim schmeichelhaften Elfmeter, den die SGA zur Führung nutzte. Weder der vermeintliche Täter noch sein Trainer wollten die Szene aber als spielentscheidend werten. „Wir haben das Spiel die ersten 35 Minuten unter Kontrolle und dann machen wir einfach die Wege nicht mehr,“ beklagte der Verteidiger.

Wenigstens scheint Norbert Meier an den richtigen Schrauben zu drehen, wenn er seiner Mannschaft wie gegen Großaspach einen druckvolleren Start ins Spiel verordnet. Kein Team schießt nämlich in der ersten Halbzeit weniger Tore als die Krefelder. Genau da ist aber der nächste Gegner Preußen Münster anfällig; nur zwei Mannschaften ließen mehr Gegentreffer vor dem Seitenwechsel zu.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!