KFC Uerdingen: Norbert Meier übernimmt

Neuer Trainer erhält Eineinhalb-Jahresvertrag

Norbert Meier als Trainer des 1. FC Kaiserslautern

Neuer Trainer beim KFC: Norbert Meier. ©Imago/foto2press

Die Trainersuche beim KFC Uerdingen ist beendet: Wie der Klub am heutigen Sonntag auf seiner Homepage bekannt gab, steht künftig Norbert Meier beim Aufsteiger an der Seitenlinie. Er erhält einen Vertrag bis 2020 in Krefeld.

„Wir freuen uns, dass wir mit Norbert Meier einen erfahrenen Trainer gefunden haben, der unsere Spielphilosophie teilt und von dem wir überzeugt sind, dass er zu unserem Team passt“, so Präsident Mikhail Ponomarev.

Turbulente Woche

Damit kann beim ambitionierten Tabellenvierten nach einer ereignisreichen Woche wieder mehr Ruhe einkehren. Zunächst trennte sich der KFC bekanntlich am Montag von Trainer Stefan Krämer, dann wurden mit Schorch und Öztürk zwei Spieler freigestellt.

Bis zuletzt rankten sich viele Gerüchte, wer beim KFC übernehmen soll. Zunächst war eine prominente Lösung wie Stefan Effenberg im Gespräch, dann sah wie von uns berichtet alles nach Marco Antwerpen als neuem Trainer aus, der angefragt wurde, aber absagte.

Aufstiegs-Erfahrung

Nun soll Norbert Meier die Aufstiegsträume Uerdingens wahr werden lassen. Wie das geht, weiß der heute 60-Jährige: Mit dem MSV Duisburg stieg er in der Saison 2004/2005 in die Bundesliga auf.

Fortuna Düsseldorf führte er in der Saison 2008/2009 von der dritten in die zweite Liga und 2012 auch in die Bundesliga und mit Arminia Bielefeld schaffte er in der Saison 2014/2015 den direkten Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga. Seine letzten Stationen in Darmstadt und Kaiserslautern verliefen hingegen weniger erfolgreich, bei den Lilien wurde er nach 13 Spielen wieder entlassen, auch bei den Roten Teufeln konnte Meier nicht an alte Erfolge anknüpfen.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!