KFC Uerdingen: Robin Benz vor Verbleib

Torwart soll verlängern

Robin Benz vom KFC Uerdingen

Robin Benz konnte sich zuletzt zeigen. ©imago images/Markus Endberg

In den letzten neun Spielen hütete Robin Benz das Tor des KFC Uerdingen als Vertreter des verletzten René Vollath. Nach weitestgehend soliden Leistungen haben sich Spieler und Verein nun nach unseren Informationen grundsätzlich auf eine weitere Zusammenarbeit verständigt.

Zweikampf im Sommer?

Dabei sah es im Winter nicht so aus, als ob es für Benz am Niederrhein weitergehen würde. An René Vollath war kein vorbeikommen, dazu wurde mit Robin Udegbe ein weiterer Keeper mit Stammspielerpotential verpflichtet. Inzwischen hat sich der 23-Jährige beweisen können, denn nicht nur die Nummer eins fällt aus, sondern auch Udegbe konnte noch keine Partie bestreiten.

Wie es bei Vollath weitergeht, ist derzeit noch nicht sicher, es deutet aber einiges auf Abschied hin. Das gilt auch für Tim Schneider, der aktuell auf der Bank platz nimmt. So geht Benz Stand jetzt ab Sommer in einen Zweikampf mit dem Rückkehrer Udegbe.

Nach seiner Ausbildung bei Sprockhövel und dem VfL Bochum kam der Schlussmann 2017 zu den Krefeldern, war mit drei Einsätzen am Aufstieg in die 3. Liga beteiligt. Dort durfte er am elften Spieltag ein erstes Mal zwischen die Pfosten, ehe er nach den angesprochenen Blessuren seiner Konkurrenten dauerhaft zur Stammkraft wurde.

Schon Mitglied beim Wettanbieter MoPlay? Jetzt MoPlay Bonus sichern & mit bis zu 100€ gratis auf den KFC Uerdingen wetten!