KFC Uerdingen: Stefan Effenberg offiziell vorgestellt

Neuer Manager hat klare Ziele

Nikolas Weinhart und Stefan Effenberg an der Seitenlinie

Neues sportliches Führungsgespann: Nikolas Weinhart (l.) und Stefan Effenberg. ©Imago images/Revierfoto

Am Samstag vermeldete es der KFC Uerdingen bereits auf seiner Vereinshomepage: Stefan Effenberg übernimmt die neu geschaffene Funktion als „Manager Sport“. Am heutigen Donnerstag wurde der 51-Jährige im Rahmen einer Pressekonferenz offiziell vorgestellt.

„Ich war jetzt eine Woche ganz nah am Team dran und habe viele Gespräche geführt. Der Eindruck ist absolut positiv. Ich will jetzt aber keine definitiven Ziele ausgeben“, wird der „Tiger“ in der Westdeutschen Zeitung zitiert.

Plan steht

Einen Plan für die zukünftige Ausrichtung des KFC habe Effenberg in der Hand, wollte allerdings nicht näher darauf eingehen. Allerdings ließ der neue Manager durchblicken, dass eine Rückkehr in die Grotenburg ganz oben auf der To-do-Liste steht. Ob er diese genauso akribisch forciert, wie er als Spieler einst agierte?

Seine Erfolge als aktiver Kicker sind hinlänglich bekannt: Insgesamt 370 Bundesliga-Spiele für Gladbach, den FC Bayern und den VfL Wolfsburg stehen in seiner Vita, dreimal wurde er in seiner Karriere Deutscher Meister. 2001 führte er den FC Bayern als Kapitän zum Champions-League-Sieg.

Auch nach seiner aktiven Karriere zeigte sich Effenberg umtriebig. So saß er ab Oktober 2015 mehrere Monate auf dem Trainerstuhl beim SC Paderborn, das Engagement war allerdings nicht von Erfolg gekrönt. Eine weitere Trainertätigkeit kam nicht hinzu.

Reisinger wichtiger Baustein

Stattdessen stieg er ins Beratergeschäft ein und arbeitete zuletzt auch im Finanzbereich. „Der KFC Uerdingen ist jetzt ein neues Kapitel, auf das ich mich sehr freue“, fasst Effenberg seine Rückkehr ins fußballerische Tagesgeschäft in der Pressekonferenz zusammen.

Zu klären bleibt dabei weiterhin die Trainerfrage. „Stefan Reisinger soll weiter eine wichtige Rolle spielen“, sagt Effenberg, während er selbst nicht auf dem Trainerstuhl sitzen will. Stattdessen spricht der KFC-Manager von mehr Kontinuität – und auch einer besseren Außendarstellung. „Wir arbeiten daran, einige Dinge zu verhindern. Das geht nicht von heute auf morgen. Die persönliche Beziehung zwischen uns besteht seit langer Zeit. Wir haben eine klare Linie und werden uns an Absprachen halten.“

Schon Mitglied beim Top Wettanbieter 888sport? Jetzt aktuelle 888sport Erfahrungen lesen & bis zu 200€ gratis Guthaben für deine Wette sichern!