KFC Uerdingens Ex-Spieler Adam Matuschyk nach Münster?

Gespräche sollen bereits laufen

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Donnerstag, 13.08.2020 | 10:36
Sascha Mölders gegen Adam Matuschyk

25 Einsätze in der vergangenen Saison beim KFC: Adam Matuschyk (r.). ©Imago images/Passion2Press

Im Januar vergangenen Jahres legte der KFC Uerdingen auf dem Transfermarkt nochmal nach, verpflichtete mit Adam Matuschyk einen Mittelfeldmann mit gehörig Erfahrung. In diesem Sommer trennten sich die Wege allerdings bereits wieder, Matuschyk ist derzeit vereinslos – dieser Status könnte sich ändern.

Interesse soll laut der Bild von Seiten des SC Preußen Münster bestehen, Gespräche über einen Wechsel sollen bereits stattgefunden haben. Der Absteiger steht in der Regionalliga vor einem Umbruch, hat vor allem noch Bedarf an erfahrenen Recken, eine Rolle, die Matuschyk einnehmen könnte.

Umstrukturierung beim KFC

Die Regionalliga West kennt der heute 31-Jährige noch von seinen Anfängen, als er für die zweite Mannschaft des 1. FC Köln auflief. Bei den Domstädtern gelang Matuschyk einst der Sprung ins Bundesliga-Team, lief dort 52-mal für die Geißböcke auf. Auch Zweitliga-Erfahrung steht in der Vita Matuschyks, der in der vergangenen Saison beim KFC Uerdingen 25 Mal auflief.

Der KFC strukturiert allerdings um, auch vor dem zentralen Mittelfeld macht diese Entwicklung nicht halt. Tim Albutat, Fridolin Wagner, Peter van Ooijen sowie etwas offensiver Kolja Pusch und der am gestrigen Mittwoch verpflichtete Heinz Mörschel sollen künftig die Schaltzentrale bilden. Für Matuschyk war daher der Weg frei für einen Aufbruch zu neuen Ufern – ob ihn dieser nach Münster treibt, bleibt abzuwarten.