KFC Uerdingens Ex-Spieler Pflücke zu Roda Kerkrade

Mittelfeldmann überzeugte im Probetraining

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Mittwoch, 05.08.2020 | 10:52
Patrick Pflücke beim KFC Uerdingen

25 Einsätze in der vergangenen Saison: Patrick Pflücke. ©Imago images/Revierfoto

Update 05.08.:
Patrick Pflücke hat offenbar beim Probetraining überzeugen können. Roda Kerkrade gab dem Mittelfeldspieler einen Vertrag bis 2022.

Der ursprüngliche Artikel vom 20.07.:
Wie geht es weiter für Mittelfeld-Wirbler Patrick Pflücke? Nach seinem Aus in Uerdingen war es zuletzt ruhig um den 23-Jährigen, jetzt steht er wieder auf dem Platz: In den Niederlanden. Wie der Zweitligist Roda Kerkrade am heutigen Montag auf Twitter vermeldete, trainiert Pflücke zur Probe beim holländischen Traditionsverein mit.

Feiner Techniker

Der einstige niederländische Meister Roda Kerkrade stieg 2018 aus der Eredivisie ab, hatte zwei schwierige Spielzeiten im niederländischen Unterhaus und muss im Sommer voraussichtlich viele Abgänge verkraften. Dass sich Kerkrade bei Neuzugängen gerne in Deutschland umschaut, zeigen die Beispiele Romario Rösch (FC Augsburg) und Yann Aurel Bisseck (1. FC Köln), die in der abgelaufenen Saison leihweise für Roda kickten.

Dem ausgewiesenen Offensiv-Spezialisten Pflücke könnte die grundsätzlich offensive Spielausrichtung in den Niederlanden zugute kommen – wenn, er sich im Probetraining beweisen kann. Als klassischer Zehner agierend ist Pflücke technisch beschlagen und wurde unter anderem in den Jugendteams von Mainz 05 bestens ausgebildet. Die Vorzeichen stehen also gut für die kommenden Tage, in denen sich Pflücke beweisen darf.