VfL Osnabrück: Leon Tigges wechselt nach Aachen

Keeper absolvierte Probetraining

Leon Tigges am Ball für den VfL Osnabrück.

Hütet in der kommenden Saison das Aachener Gehäuse: Leon Tigges ©Imago/foto2press

Update (22.06.2018):
Das Probetraining von Leon Tigges bei Alemannia Aachen verlief wohl für beide Seiten zufriedenstellen. Nach Liga-Drei.de-Infos erhält der Keeper einen Vertrag beim ehemaligen Bundesligisten und läuft damit in der kommenden Saison für Alemannia auf. Am Vormittag gaben die Aachener erst den Wechsel von Stammkeeper Mark Depta zu Viktoria Köln bekannt, den Tigges nun ersetzen soll.

Unser Artikel vom 14. Juni:
Die Personalplanungen im VfL-Kasten gehen voran, mit Nils Körber wurde ein talentierter Keeper ausgeliehen, außerdem kommt Philipp Kühn vom SV Drochtersen/Assel. Zuvor wurde bekannt, dass sich neben Tim Paterok auch Leon Tigges vom VfL Osnabrück verabschiedet. Der 19-Jährige suche eine neue Herausforderung hieß es in einer Pressemitteilung des VfL.

Diese könnte er künftig in Aachen finden. Denn nach Liga-Drei.de-Informationen gastiert Tigges am kommenden Montag zum Probetraining beim Traditionsverein Alemannia. Beim TSV ist nach dem Insolvenzverfahren ein Neuanfang angestrebt, 13 Neuzugänge wurden bereits verpflichtet.

Drei ambitionierte Keeper?

Auf der Torhüterposition bleibt Mark Depta den Aachenern erhalten, zudem kommt mit Daniel Zeaiter ein Schlussmann aus Duisburg. Mit Tigges könnte Alemannia sein Torwart-Trio mit einem weiteren ehrgeizigen Youngster komplettieren.

Auch für Tigges, der zum Saisonende vier Einsätze in der dritten Liga sammelte, würde ein Wechsel in die Domstadt Sinn machen. Dem Vernehmen nach legt der großgewachsene Keeper Wert auf eine fundierte Ausbildung neben dem Fußball, zieht ein Studium in Erwägung. Gerade in dieser Hinsicht ist Aachen neben den sportlichen Möglichkeiten in der Regionalliga West nicht die schlechteste Adresse.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!