Anthony Barylla vom 1. FC Saarbrücken

Kann die Abwehr des FCS gegen den Meister die Null halten? ©Imago images/Jan Huebner

Ein wenig könnte es der FC Bayern U23 so vorkommen, als ob sie in den Spiegel schaut, wenn sie am Sonntag (Anstoß 13 Uhr) dem 1. FC Saarbrücken gegenübersteht. Ein Rückspiegel in die Vergangenheit allerdings, denn in der letzten Saison war der FCB als Aufsteiger das beste Team der Liga, nun spielen die Saarländer als Neulinge in der Klasse an der Spitze mit. Sie haben den Münchenern aber voraus, dass sie bereits in der Hinserie den Lauf haben, den die Bajuwaren erst in der Rückrunde bekamen. Werden die Verhältnisse nun wieder umgekehrt?

1. FC Saarbrücken: Neue Chance für Froese?

Sechs Spiele in Folge war der FCS ungeschlagen, dann wurde der Aufsteiger mit dem 1:4 gegen Waldhof Mannheim hart ausgebremst. Trotzdem verbleiben die Saarländer auf einem Aufstiegsplatz und wollen diesen im eigenen Stadion verteidigen. Das wird allerdings ohne Maurice Deville gelingen müssen.

Der Luxemburger wird vier bis sechs Wochen ausfallen. Damit behält Markus Mendler seinen Platz in der Offensive definitiv, war mit zwei Toren in den letzten drei Partien aber ohnehin formstark. Eine Reihe dahinter wird sich zeigen, ob Kianz Froese wieder Anklang bei Trainer Lukas Kwasniok findet. Der gegen den FCK früh ausgewechselte Mittelfeldspieler brachte gegen Mannheim in der letzten halben Stunde Schwung. Mit ihm statt Boné Uaferro bestünde das Mittelfelddreieck wieder aus zwei offensiven  und nur noch einem defensiven Akteur.

Wieder dabei ist in jedem Fall Steven Zellner, sodass Anthony Barylla aus dem Zentrum wieder auf die rechte Seite der Viererkette rücken kann. Die Defensive startet so den nächsten Versuch, die Null zu halten. Das gelang in den letzten elf Spielen nur einmal.

FC Bayern U23: Bekommen die Talente die Kurve?

Der amtierende Meister gerät in arge Not, hat zwar zwei Spiele weniger aber steht dennoch auf einem besorgniserregenden vorletzten Platz. Vier Spiele in Folge wurden verloren, zuletzt fiel die Partie gegen Zwickau aus. Hat die Pause die Schützlinge von Holger Seitz weiter aus dem Rhythmus gebracht oder tat die Unterbrechung gut und die Junioren kriegen die Kurve? 

Gegen Hansa Rostock lief bei der U23 jedenfalls spielerisch wenig zusammen, was auch der komplett neuen Formation geschuldet war. Diese wird auch nun schwer vorherzusehen sein. So ist offen, ob die am Mittwoch zum Champions League-Kader der Profis gehörenden Angelo Stiller, Maximilian Zaiser und Bright Arrey-Mbi wieder in der 3. Liga dabei sein dürfen. In der Offensive ist jedenfalls eine Rückkehr zum etwas erfahreneren Trio Fiete Arp, Nicolas Kühn und Leon Dajaku wahrscheinlich, unterstützen kann sie nach Gelbsperre wieder Timo Kern.

Der Angriff ist gefordert, wie in der Vorsaison die Schwächend er Abwehr auszugleichen. Das klappte in den letzten Wochen jedoch kaum, aus den letzten vier Spielen konnten nicht nur keine Punkte, sondern auch nur zwei eigene Tore mitgenommen werden.

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Magenta Sport (Anstoß: Sonntag, 13 Uhr), Kommentar: Mario Bast, Moderation: Cedric Pick.

Tipp & Quoten zum Spiel

Die Nachwuchskicker des FC Bayern stecken in einem Tief, haben zudem durch Abstellungen an die Profis und den Spielausfall der letzten Woche keinen Rhythmus. Der FCS will sich weiter als Heimmacht etablieren. Wir setzen auf den Aufsteiger. » Jetzt mit bwin Joker ohne Risiko auf Saarbrücken tippen!