Bayern U23 gegen Waldhof Mannheim

Analyse, Aufstellung & Quote für den 28.10.2019

Timo Kern im Trikot von Waldhof Mannheim

Von einem Aufsteiger zum anderen: Timo Kern wechselte im Sommer vom Waldhof an die Säbener Straße. ©imago images/foto2press

Nach dem Aufstieg in die 3. Liga schlagen sich die U23 des FC Bayern und der SV Waldhof Mannheim sehr beachtlich. Aktuell sind beide Teams im gesicherten Mittelfeld unterwegs und sogar direkte Tabellennachbarn. Eine besondere Partie ist es für Bayerns Timo Kern, der auf seinen Ex-Verein trifft. Auf die Zeit in Mannheim blickt der Mittelfeldmann immer noch gerne zurück, wie Liga-Drei.de erst vor wenigen Wochen im Interview mit Timo Kern erfuhr.

FC Bayern U23: Weiter ohne Mai

Nachdem die jungen Münchener drei Siege in Folge eingefahren hatten, darunter auch gegen die Top-Teams Ingolstadt und Braunschweig, gab es eine zumindest in der Deutlichkeit überraschende Pleite gegen Zwickau(0:3). Nun heißt es zu Hause, wo besagte Spitzenteams geschlagen wurden, die verlorenen Punkte zurückzuholen.

Dabei muss Trainer Sebastian Hoeneß aber den Gesetzen der U23-Teams folgen: Der FC Bayern U23 drohen bis zu neun Wochen ohne Lars Lukas Mai. Der Innenverteidiger wird durch Verletzungen bei den Profis dort gebraucht, fehlte schon gegen Zwickau verletzt. Hilfe von oben ist im Umkehrschluss nicht zu erwarten. Mickael Cuissance ist ebenso außer Gefecht wie Fiete Arp, Alphonso Davies steht meist im Profi-Kader. Dazu kommen eigene angeschlagene Spieler wie Maximilian Welzmüller.

Ändern wird Hoeneß aber sicher einiges nach dem Zwickau-Spiel. So wird Chris Richards wieder rechts hinten zu erwarten sein, sofern er fit ist und nicht innen gebraucht wird. In der Offensive drängte sich Joshua Zirkzee unter der Woche mit einem Dreierpack in der UEFA Youth League auf, könnte Marcel Zylla verdrängen. Auch durch diese große Auswahl im vorderen Bereich sind Spiele der FCB-U23 meist torreich: Nur in einer Partie fielen bisher weniger als drei Treffer.

Waldhof Mannheim: Deville und Conrad sind zurück

Der SVW musste ebenso wie die Bayern einen schweren Rückschlag hinnehmen: 0:4 lautete der Endstand gegen den Halleschen FC am letzten Spieltag. Dadurch gewann der Waldhof aktuell nur eines der letzten fünf Spiele, ist von Ernüchterung aber weit entfernt. Denn von der Personalfront gibt es gute Nachrichten.

Maurice Deville ist wieder da, der Offensivmann ist nach Oberschenkelzerrung einsatzbereit. Auch Kapitän Kevin Conrad kann wieder von Beginn an eingeplant werden. Für Arinait Ferati und Marcel Hofrath heißt es daher wohl erst einmal wieder auf der Bank Platz nehmen. Im Tor ist die Lage noch angespannt. Timo Königsmann trainiert zwar wieder, ein Einsatz von Beginn an ist aber wohl noch zu riskant. Miro Varvodic wird zwischen den Pfosten stehen.

Bei den Feldspielern kann Coach Bernhard Trares so aber bis auf Stürmer Valmir Sulejmani wieder sein eingespieltes Team aufbieten, das gerade auswärts immer überzeugt: Mannheim ist auf fremden Plätzen noch ungeschlagen und hat dabei immer getroffen.

Unser abschließender Wett Tipp:

Die Aufsteiger sind nicht umsonst Tabellennachbarn, wir sehen sie auf Augenhöhe. Der Waldhof spielt zudem auswärts oft Unentschieden: Punkteteilung an der Säbener. »Jetzt bei Interwetten mit 3.65-Quote auf Unentschieden wetten.