35. Spieltag: FSV Zwickau vs Karlsruhe

Analyse & Aufstellung zum Spiel am 23.04.2018

Anton Fink gegen Nico Antonitsch. Jetzt auf die Partie Zwickau gegen KSC wetten

Grätscht Zwickau im Aufstiesrennen des KSC dazwischen? ©Imago/Sportfoto Rudel

Der KSC kämpft um den Aufstiegs-Relegationsrang und muss daher in Zwickau gewinnen, um sich im Fernduell mit Wehen Wiesbaden einen Vorteil zu verschaffen. Das Bollwerk der Liga trifft dabei auf formschwache Zwickauer, die allerdings zuhause oft ein anderes Gesicht zeigen. Vermiesen die Schwäne den Badenern den Montagabend (Anstoß: 18:30 Uhr, live auf Telekom Sport)?

Aktuelle Quoten

AnbieterFSV Zwickau gewinntKSC gewinnt 
888sport6.404.50Jetzt wetten!
tipico3.302.25Jetzt wetten!
bwin3.102.35Jetzt wetten!

FSV Zwickau: Erneut Anlaufschwierigkeiten?

Kein Sieg aus den letzten sieben Partien: Für die Schwäne geht die Achterbahnfahrt in dieser Saison weiter. Immerhin hat dies keine Auswirkungen mehr auf die Tabelle. Der Klassenerhalt ist bereits gesichert, der FSV kann also frei aufspielen.

Zuhause ist die Elf von Torsten  Ziegner weiterhin nur schwer zu bezwingen, verlor nur eins der letzten fünf Heimspiele. Dass Zwickau dabei äußerst minimalistisch zu Werke ging, beweist das Torverhältnis von 5:4. Ein Grund dafür mag auch sein, dass die Schwäne nur sehr behäbig in Fahrt kommen.

Zwischen der 1. und 15 Minute schossen König und Co. in dieser Saison erst vier Tore, nur Erfurt und Unterhaching sind in diesem Zeitraum noch ungefährlicher. Das gleiche gilt für die Zeit direkt nach der Pause. In der Viertelstunde bis zur 60. Minute traf der FSV lediglich drei Mal (zweitschlechtester Wert). Das Bollwerk KSC zu knacken wird so nicht einfach, zumal den Schwänen das bereits bei der 0:1-Niederlage im Hinspiel nicht gelang.

Für das Rückspiel sowie den Rest der Saison fällt Morris Schröter verletzungsbedingt aus, Ersatz steht mit Bahn oder Barylla aber bereit. Ziegner könnte die Startelf auf manchen Positionen verändern, um der Mannschaft neue Impulse zu geben. Eine Option wäre Sinan Tekerci, der für Christoph Göbel beginnen könnte.

TIPP für FSV-Fans:
Die beste Quote (3.30) auf einen Zwickauer Sieg gibt es bei Tipico. Jetzt bei tipico wetten (10€ setzen, 33€ gewinnen).

Karlsruher SC: Stürmer holen sich Selbstvertrauen

Der KSC rollte das Feld in den letzten Wochen und Monaten in beeindruckender Manier von hinten auf, in den letzten fünf Spielen blieben die PS allerdings etwas auf der Strecke. Zwei Siege aus den vergangenen fünf Partien stehen zu Buche. Allerdings ist die Mannschaft von Trainer Alois Schwartz weiterhin nur schwer zu besiegen, aus den letzten 23 Partien gab es nur eine Niederlage (0:2 gegen Magdeburg).

Verantwortlich ist dafür zum Einen die starke Defensive, die zuletzt in vier von fünf Spielen die Null hielt. Insgesamt blieb der KSC in dieser Saison bereits 19-Mal ohne Gegentreffer, ein herausragender Wert. Allerdings würde eine starke Abwehr alleine nicht reichen, Offensiv zeigt sich Karlsruhe oft abgezockt.

Selbstvertrauen tanken konnten die Angreifer beim 4:0-Pokalsieg unter der Woche, was nicht uninteressant ist, im Hinblick auf die kommende Partie. „Das tut uns gut, dass zwei Stürmer getroffen haben jetzt im Hinblick auf das Spiel in Zwickau“, so Schwartz.

Fehlen wird in Zwickau Marc Lorenz, der aufgrund einer Gelbsperre nicht zur Verfügung steht. Damit fällt eine Joker-Alternative weg. Die Stammelf ist hingegen fit und wird voraussichtlich ohne Änderungen auflaufen.

TIPP für KSC-Fans:
Die höchste Quote (2.35) auf einen Sieg der Karlsruher gibt es bei bwin. Jetzt bei bwin wetten (10€ setzen, 23,50€ gewinnen).