Vorschau auf SC Paderborn vs Karlsruhe

Aufstellung, Quoten & Tipp zum Spiel am 24.11.2017

Setzt sich Gordon wieder durch? Jetzt auf Paderborn gegen KSC wetten

Daniel Gordon (r.) und der KSC wollen in Paderborn ihre aufsteigende Form bestätigen. ©Imago/pmk

Showdown in Paderborn. Das Duell zwischen dem heimischen SC Paderborn und den Gästen aus Karlsruhe am Freitagabend (Anstoß: 19 Uhr, live bei Telekom Sport) hat absoluten Topspiel-Charakter. Während der Tabellenführer aus Ostwestfalen seit Wochen die Liga dominiert, haben die Badener klammheimlich das Feld von hinten aufgerollt und könnten mit einem Sieg zumindest wieder am Relegationsplatz schnuppern.

Aktuelle Quoten zum Spiel

AnbieterRWE gewinntMeppen gewinnt 
888sport5.80*5.20*Jetzt wetten!
tipico2.902.60Jetzt wetten!
Sunmaker
2.803.00Jetzt wetten!

SC Paderborn: Bangen um Leistungsträger

Auf den Ausfall eines Stammspielers konnte sich Steffen Baumgart knapp eine Woche vorbereiten. Der gesperrte (5. Gelbe) Mittelfeld-Abräumer Robin Krauße soll durch Sebastian Wimmer ersetzt werden, der damit erstmals seit dem achten Spieltag wieder in der Startelf stehen wird. Allerdings könnte der Österreicher auch eine Option für die Innenverteidigung werden. Kapitän Christian Strohdiek laboriert an einem schmerzhaften Pferdekuss.

Reicht es bei „Tucker“ nicht bis Freitag, wird Wimmer wie bereits in Würzburg und gegen Münster an die Seite von Sebastian Schonlau rücken. Die vakante Position im defensiven Mittelfeld dürfte dann Massih Wassey einnehmen, der nach überstandener Gehirnerschütterung zurück im Kader ist.

Ein kleines Fragezeichen steht zudem hinter Top-Knipser Sven Michel, der sich mit Rückenproblemen herumplagt. Ein Blick in die Historie spricht für den SCP, der die vergangenen fünf Heimspiele gegen Karlsruhe allesamt gewinnen konnte. Von der 2015er-Mannschaft, als Paderborn mit 2:0 gewann, sind jedoch nur noch Marc Vucinovic und Sebastian Schonlau übrig geblieben.

Karlsruher SC: Selbstbewusst nach Ostwestfalen

Mit 20 Punkten aus zehn Spielen hat Trainer Alois Schwartz den KSC zurück in die Erfolgsspur gebracht. Vor allem die verbesserte Defensive mit nur vier Gegentoren unter Schwartz sorgt beim Absteiger für eine breite Brust, wie Innenverteidiger Daniel Gordon vor dem Spiel bekräftigte: „Wir wollen unsere Stabilität zum Tragen bringen. Wir fahren dahin, um drei Punkte zu holen.“

Wir fahren dahin, um drei Punkte zu holen. (Daniel Gordon)

Dass die Ostwestfalen zu Hause auf extremen Angriffsfußball setzen, was 26 Treffer aus acht Partien belegen, könnte für die Karlsruher auch eine Chance sein. Nachdem es zuletzt gegen Zwickau und Rostock gegen zwei tief stehende Gegner ging, richten sich die Badener nun auf eine Kontertaktik ein.

Personell muss Schwartz zwar weiterhin auf Andreas Hofmann verzichten, hat in Kai Bülow aber einen anderen „Sechser“ wieder mit dabei. Der Kapitän wird nach erfolgreich bestandenem Härtetest in der U23 zum Kader gehören, aber noch keine Option für die Startelf sein, die identisch zum Zwickau-Spiel sein dürfte.

Aktuelle Wett Tipps

Paderborn hielt sich zu Hause bislang schadlos, gewann alle acht Partien, darunter auch die beiden Freitagsspiele gegen Meppen & Rostock.

Tipp: Paderborn gewinnt. Bei 10€ Einsatz bekommst für diesen Tipp 19€ zurück. Jetzt wetten!

In drei der letzten vier Paderborn-Spiele sowie vier der letzten fünf KSC-Partien traf nur eine Mannschaft.

Tipp: Maximal eine Mannschaft erzielt ein Tor. Bei 10€ Einsatz bekommst du für diesen Tipp 20€ zurück. Jetzt wetten!