Voting: Wer ist Trainer der Hinrunde 2017/18?

Baumgart, Koschinat, Rehm, Schromm oder Schwartz?

Nach Abschluss der Hinrunde möchten wir gerne von Euch Lesern wissen, wer der beste Trainer der ersten 19 Spieltage war. Unsere Redaktion hat fünf Kandidaten vor-ausgewählt, deren Nominierung wir unten begründen. Das Voting läuft bis Mittwoch, den 13.12.2017, 11 Uhr. Das Voting ist beendet. Wer gewonnen hat, erfahrt Ihr hier & in Kürze auf unserer Facebook-Seite.

Steffen Baumgart (SC Paderborn)
Sportlich abgestiegen und nur durch den Lizenzentzug von 1860 München in der Liga geblieben, startete Paderborn in der Hinrunde sowas von durch. Baumgart ließ einen erfrischenden Angriffsfußball spielen, der die Ostwestfalen zur verdienten Herbstmeisterschaft führte.

Uwe Koschinat (Fortuna Köln)
Mit wirtschaftlich sehr begrenzten Mitteln hat Uwe Koschinat aus dem Abstiegskandidat Fortuna Köln eine Spitzenmannschaft geformt. Neuzugänge aus der Regionalliga wie Keita-Ruel, Brandenburger oder Scheu sind unter Koschinat direkt zu Leistungsträgern geworden.

Rüdiger Rehm (Wehen Wiesbaden)
Bereits in der Rückrunde der Vorsaison zeigten sich Rehms Qualitäten, als er den SVWW vom vorletzten Platz noch auf Rang sieben führte. In dieser Saison gelang es ihm dann, die sinnvoll verstärkte Mannschaft konstant oben zu halten und zu einem heißen Kandidaten für den Aufstieg/Relegationsplatz zu formen.

Claus Schromm (SpVgg Unterhaching)
Von vielen Experten als klarer Absteiger gehandelt, gehört die SpVgg zu den positiven Überraschungen der Hinrunde. Fast ohne Neuzugänge gelang es Schromm, seine Aufstiegsmannschaft auch eine Liga höher konkurrenzfähig zu halten. Bei nur fünf Punkten Rückstand ist auch der Relegationsplatz noch drin.

Alois Schwartz (Karlsruher SC)
Erst am 7. Spieltag startete Alois Schwartz als Nachfolger von Marc-Patrick Meister beim KSC und führte den Zweitliga-Absteiger mit einem klaren Konzept zurück in die obere Tabellenhälfte. In 13 Partien sammelten die Karlsruher satte 25 Punkte und kassierten dabei nur vier Gegentreffer.

Noch kein Konto bei 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!